WITTEN/ANNEN: Institut für Waldorf-Pädagogik

Das Duale Studium Witten/Annen verbindet Unterrichtserfahrung und Pädagogikstudium von Anfang an. Begeisterung für ein Lernen von und mit Kindern weist auf individuelle Wege zur Ausbildung der eigenen Lehrerpersönlichkeit.

Das Studium zum Klassenlehrer, das in unmittelbarer, wechselseitiger Integration der Ausbildungserfahrungen in Schule und Seminar besteht: Witten/Annen gestaltet gemeinsam mit Lehrern von 14 Ausbildungsschulen (Waldorf- und Waldorf-Förder-Schulen) Waldorf-Pädagogik-Studium auf dem aktuellsten Stand. Der Studiengang wird von der Ruhruniversität Bochum wissenschaftlich begleitet.

Zusätzlicher Bestandteil ist das Studium in mindestens einem der Wahlfächer: Audiopädie - Musik in Klasse 1-4 / Musik in den Klassen 1-8 / Eurythmie / Sprachkunst und dramatisches Spiel / Englisch / Natur- und Umweltpädagogik / Gartenbau / Handarbeit / Handwerk & Bildende Kunst / Heil- u. Sonderpädagogik.

Als Praxis und Projekte integrierende Lehrerausbildung (PuPiL) ist das Studium zum
Musiklehrer in Klasse 1-12/13 an allgemeinbildenden Schulen konzipiert. Der Kooperations-Studiengang mit der Hogeschool Leiden /NL ist derzeit das einzige Schulmusikstudium in Deutschland mit reform- und waldorfpädagogischem Schwerpunkt.

Weitere Studienangebote sind:

  • Intensiv-Studium zum Fach- und Oberstufenlehrer an Waldorf-Schulen - in Vollzeit (1 Jahr) und berufsbegleitend in Teilzeit (3 Jahre) 
  • Eurythmie-ausbildung mit zusätzlicher pädagogischer Qualifikation
  • Fachausbildungen für Gartenbau-, Handarbeits- oder Kunst- und Werkunterricht an Waldorf-Schulen.

 

Kontakt

Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik

Annener Berg 15
58454 Witten

Tel. 02302 / 96730

www.wittenannen.net

info@wittenannen.net

 

Ansprechpartnerin

Doris Wachowski-Nötzel

Studiengänge und Studiendauer

  • Klassenlehrer an Waldorfschulen und Waldorf-Förderschulen mit zusätzlicher Fach-Qualifikation:
    4 Jahre,  Studienvoraussetzung: Abitur oder ein vergleichbarer Bildungsstand / Nachweis von 2 Wochen Hospitation an einer Waldorfschule.
    Abschluss: Diplom mit Unterrichtsgenehmigung (in allen Bundesländern außer Bayern)
     
  • Musiklehrer mit reform- und waldorfpädagogischem Schwerpunkt in Klasse 1-12/13 an allgemeinbildenden Schulen: 4 Jahre
    Studienvoraussetzung: Abitur; sehr gute Fähigkeiten im angestrebten künstlerischen Hauptfach (Hauptinstrument oder Gesang); solide Grundlagen im Klavierspiel, falls das Klavier nicht Hauptinstrument ist; gute Vorkenntnisse und Fähigkeiten in Musiktheorie und Gehörbildung, Fähigkeiten im Blatt-Singen, mindestens 2 Wochen Hospitation im Musikunterricht einer Waldorfschule.
    Abschlüsse: niederländischer Bachelor of Music in Education (BAMusEd) und Diplom des Instituts für Waldorf-Pädagogik
     
  • Eurythmist mit zusätzlicher pädagogischer Qualifikation:
    4 Jahre (ausführlich weiter unten)
     
  • Intensiv-Studium zum Fach- und Oberstufenlehrer an Waldorf-Schulen:
    1 Jahr, Studienvoraussetzung: Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium, das die fachliche Qualifikation für den Unterricht in mindestens einem Schulfach beinhaltet.
     
  • Teilzeit-Kurs zum Klassen-, Fach- oder Oberstufenlehrer an Waldorf-Schulen:
    3 Jahre, Studienvoraussetzung: Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium, das die fachliche Qualifikation für den Unterricht in einem Schulfach beinhaltet.

Allgemeine Studienvoraussetzungen

Liebe zu Kindern. Beziehungsfähigkeit. Resilienz. Grundkenntnisse anthroposophischer Menschenkunde und diverser pädagogischer Ansätze.
Für internationale Bewerber: alternativ Nachweis von DSH - Niveau 2 / TestDaf
(TDN 4) / Goethe Zertifikat C2 (ZOP).

Anzahl Studienplätze

  • Klassenlehrer an Waldorfschulen und Waldorf-Förderschulen mit zusätzlicher Fach-Qualifikation: 145
  • Musiklehrer in Klasse 1-12/13 an allgemeinbildenden Schulen: 15
  • Eurythmist mit zusätzlicher pädagogischer Qualifikation: 35
  • 1-jähriges Intensiv-Studium: 15
  • 3-jähriger Teilzeit-Kurs: 15

 

Studienbeginn

Im August

 

Förderung

  • Klassenlehrer an Waldorf- und Waldorf-Förderschulen: förderungsberechtigt gem.  § 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG.
  • Eurytmist: förderungsberechtigt gem. § 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG.
  • 1-jähriges Intensiv-Studium: förderfähig durch Bildungsgutschein
  • 3-jähriger Teilzeit-Kurs: förderfähig durch Bildungsscheck, Bildungsprämie
  • eigener Studienfonds

 

Anzahl Dozenten

17 hauptamtliche Dozenten, 14 Ausbildungslehrer, ca. 50 Gastdozenten

 

Sonstiges

Berufsausbildung zum Gärtner
Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)
Junges Projekt für junge Eurythmieabsolventinnen und -absolventen
Junge Bühne

Witten/Annen Eurythmie

Das Eurythmiestudium in Witten/Annen ist ein offener Lern-Raum, eine Art Künstler-Werkstatt für eine individuelle, umfassende Bildung des ganzen Menschen.

Hauptfächer sind Laut- und Ton-Eurythmie. Nebenfächer: Sprach- und Stimmbildung, Bothmer-Gymnastik, Instrumentalspiel, Chorsingen. Die künstlerische Schulung wird durch kulturwissenschaftliches Studium ergänzt. Außerdem: eurythmiepädagogische Kurse und Berufspraktika an Waldorfschulen. Einführungen in die Berufszweige Eurythmie-Therapie und Erwachsenen-Kreativität. Die Bühnenkunst Eurythmie steht durch zahlreiche Aufführungen und insbesondere durch die Abschlussaufführung im 4. Studienjahr mit anschließender Tournee im Zentrum des Studiums.
Begegnung und Austausch mit Menschen aus mehr als 20 Nationen, unterschiedlichen Berufsqualifikationen und -zielen regen zu Reflexion und Erweiterung des eigenen Horizonts an und helfen zu den eigenen Lebensmotiven, zur eigenen künstlerischen Aussage zu finden.

Das weltgrößte Eurythmie-Festival findet jährlich an Himmelfahrt in Witten statt: Internationales Forum Eurythmie. Weitere Initiativen sind: Junges Projekt für Absolventen und Junge Bühne.

 

Witten/Annen Eurythmie
Annener Berg 15
58454 Witten

Tel. 02302 / 96730

eurythmie.wittenannen.net

eurythmie@wittenannen.net

 

Ansprechpartner:

Arnold Pröll

Studienvoraussetzungen

Bewegungsbegabung und -erfahrung; Ausdrucksfreude; Liebe zu Dichtung und Musik Mut, sich selbst und anderen zu begegnen. Mittlere Reife, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder das Abschlusszeugnis einer Freien Waldorfschule. - Zum Aufnahmegespräch gehören: persönliches Portfolio und eine Bewegungsimprovisation.

Studiendauer

4 Jahre

Abschluss

Diplom, anerkannt von der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Sektion für Redende und Musizierende Künste, Dornach/Schweiz.

Studienbeginn

Im August

Dozenten

5 Eurythmiedozenten. Ergänzungsfächer: Dozenten des Instituts für Waldorf-Pädagogik und Gastdozenten.

Anmeldung

Ganzjährig möglich

Förderung

Förderungsberechtigt gem. § 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG. Eigener Studienfonds.