WIEN: Zentrum für Kultur und Pädagogik

Weil Erziehungskunst Beziehungskunst ist... - Waldorfpädagogik am Zentrum für Kultur und Pädagogik

Seit 2007 führt das Zentrum für Kultur und Pädagogik in Wien gemeinsam mit der Donauuniversität Krems das Masterstudium „Waldorfpädagogik" durch und bietet damit eine waldorfpädagogische Ausbildung im akademischen Rahmen an.

Waldorfpädagogik ist eine zutiefst dialogische Pädagogik. Ihr geht es um Beziehungen unterschiedlichster Art: Beziehungen des Kindes und Jugendlichen zu den Mitschülern, zur Klassengemeinschaft, zu den Pädagogen aber auch zur Welt, zum Lehrstoff, um Bezüge zwischen Unterrichtsfächern, sowie um Dialog innerhalb der Lehrerschaft, zwischen Pädagogen und Eltern.

Ausgehend von diesem Verständnis von Waldorfpädagogik als „Beziehungs-Pädagogik" legt die Waldorflehrerausbildung am Zentrum für Kultur und Pädagogik besonderen Wert auf die Interdisziplinarität und Pluralität des Zugangs zu pädagogischen Fragestellungen und versucht, Theorie und Praxis der (Waldorf)-Pädagogik ins Gespräch zu bringen mit Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Religion.

Im Zeichen der Beziehungsfähigkeit der angehenden Waldorflehrer stehen auch die künstlerischen Einheiten und Workshops im Rahmen der Ausbildung (Malen, Zeichnen, Musik, Bewegungskunst, Steinhauen,...). In starke Beziehungen setzt unter anderem das gemeinsame Segeln die zukünftigen Pädagogen: zum eigenen Können, zu den Elementen und nicht zuletzt zu den anderen Crewmitgliedern,...
Und weil Beziehungsfähigkeit nicht nur gelernt, sondern vor allem auch gelebt werden muss, ist auch eine solide schulpraktische Ausbildung Teil des Waldorfpädagogikstudiums in Wien.

 

Aufbau:

Der Lehrgang ist dreigeteilt mit insgesamt 120 ECTS und bietet die Abschlüsse Certificate, Diploma und Master of Arts.

Das erste Studienjahr ist als ein Einführungsjahr angelegt, in dem neben Grundkenntnissen der Pädagogik(en) kulturanthropologische Fragestellungen im Vordergrund stehen. Entwicklungspsychologie sowie Methodik und Didaktik sind nicht nur auf das Schulkind, sondern auch auf das Vorschulkind ausgerichtet. Hospitationen an Schulen werden durchgeführt. Dieser Studienabschnitt schließt mit einer Zertifikatsarbeit ab. Der Nachweis dieses Zertifikates bietet auch NichtakademikerInnen die Möglichkeit, die weiteren Abschlüsse (Diploma, Master) zu absolvieren.

Das zweite Ausbildungsjahr steht u. a. im Zeichen philosophischen Fragestellungen, vor allem der Frage nach der Freiheit und deren Bedeutung für die Pädagogik. Im Zentrum der anthropologischen Betrachtung steht die Dreigliederung des Menschen und die entwicklungspsychologischen sowie methodisch-didaktischen Fragestellungen beziehen sich auf das Schulkind und den jugendlichen Menschen. Die Hospitationen werden durch Praktika ergänzt. Eine Diplomarbeit schließt das Jahr ab.

Das dritte Studienjahr ist vorwiegend der Fachdidaktik und den verschiedenen Formen der Unterrichtsgestaltung gewidmet; damit einher geht die Forderung nach einer verstärkten Praxis- und Selbstreflexion. Es besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung in den Bereichen „Didaktik für Klassenlehrer", „Förder- und Heilpädagogik" sowie „Oberstufendidaktik".

Am Ende der Ausbildung ist eine Masterthesis vorgesehen.

 

Zulassungsvoraussetzungen

1) Abschluss eines Hochschulstudiums (bzw. Abschluss eines vergleichbaren Niveaus
    z.B. einer Pädagogischen Akademie)

2) oder der Nachweis einer dem Punkt 1 vergleichbaren Qualifikation, wie folgt:

  • Matura oder Studienberechtigungsprüfung und eine einschlägige mindestens vierjährige berufliche Tätigkeit oder
  • ohne Studienberechtigung eine einschlägige mindestens achtjährige berufliche Tätigkeit

 

Dauer

6 Semester (3 Jahre)

 

Termine

Jeden Monat ein Wochenende (Freitag 17 Uhr - Sonntag 14 Uhr);
zwei Intensivkurse pro Jahr in den Ferien

 

Kosten

Master of Arts                     9000 €
Akademische/r Experte/in     6000 €
Certified Program                3000 €

(Fördermöglichkeiten Studiendarlehensfond, WAFF, Hermes Österreich, AMS)

 

Kontakt:

Zentrum für Kultur und Pädagogik,
Tilgnerstraße 3,
A-1040 Wien
Tel.: +43 (699)-171 163 73
email: zentrum@kulturundpaedagogik.at

www.kulturundpaedagogik.at

 

Für alle Interessierten am Masterstudium Waldorfpädagogik mit Start im Herbst 2016 gibt es die Möglichkeit, sich unverbindlich rundum das Studium (Ablauf, Anwesenheit, Seminarzeiten, Aufwand, Finanzierung, Aufnahme, ...) zu informieren. Anmeldung erbeten.