Fingerspiel

Ein Bär (DAUMEN) tappt langsam durch den Wald,
und weithin sein Gebrüll erschallt.

Fünf Männer kommen hier gegangen,
sie wollen diesen Bären fangen.

Der erste spricht: „Ich fang ihn schnell,
Wie schön ist doch sein Zottelfell!“

Der zweite spricht: „O Bruder, nein!
Den Bär fang ich, der Bär ist mein.

Der dritte ist so groß und lang,
er spricht „Mir ist kein bisschen bang!
Ihr werdet sehn, ich fang den Bär!
Als ob das so ein Kunststück war!“

Der vierte geht voran und spricht:
„Nein Brüder, so geht´s wirklich nicht!
Mein ist des Bären Zottelfell!
Ich will ihn fangen auf der Stell´!“

Und hier ist der allerkleinste Mann
Fängt lustig jetzt zu lachen an:
„Ich hab ein Töpfchen Honigseim.
Gebt Acht, ich bring den Bären heim!“

Da dreht der Bär mit viel Gebrumm
Sich plötzlich nach den Männern um.
Sie schreien laut in großem Schreck,
der Kleine wirft das Töpfchen weg.
Sie laufen schnell zum Wald hinaus,
verstecken sich im Jägerhaus. (RÜCKEN)

Der Bär, der leckt das Töpfchen aus
Und brummt und geht vergnügt nach Haus.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar