Subtraktion in Südkorea

Ein Beitrag von Antje Bek

Häufig glauben wir, dass die Art und Weise, wie wir rechnen, die einzig mögliche oder gar richtige sei. Dass dem nicht so ist, kann insbesondere bei den schriftlichen Rechenverfahren deutlich werden. Gerade die Art und Weise, wie schriftlich gerechnet wird, kann sich von Kultur zu Kultur deutlich unterscheiden. Bei der Subtraktion kennen wir bei uns schon zwei Methoden: Die der tatsächlichen Subtraktion der einzelnen Zahlen und die Methode des Ergänzens.

In Südkorea habe ich eine Art der schriftlichen Subtraktion kennengelernt, die mir noch wesentlich einfacher erscheint, wenn man sich erst an das neue Verfahren gewöhnt hat. Bei dieser Art zu rechnen gibt es keine Zehnerüberschreitung, es wird nur im Zahlenraum bis 10 gerechnet, es müssen unten keine Zahlen hingeschrieben werden, man rechnet immer mit den Zahlen, die da stehen. (Werden mehrere Zahlen subtrahiert, kann es zur Zehnerüberschreitung und zu einem größeren Zahlenraum kommen.)

In PDF wird die Methode näher erläutert.
 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar