Das Rad-Experiment

Ein Beitrag von Marcus Kraneburg (Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen)

Heute geht es um die Erfindung des Rades. Auch dies geschah in Mesopotamien. Der Text „Die Erfindung des Rades“ schildert den Hintergrund. Die heutige Hausaufgabe erfordert von euch Einfallsreichtum. So will ich euch auch gar keine Tipps geben.

Die Aufgabe:
Baut einen kleinen Wagen, auf dem man Lasten transportieren könnte. Er soll zwei Achsen und vier Räder haben. Welche Materialien ihr wählt, überlasse ich ganz euch. Aber bitte kein Lego:-).

Dann stellt irgendein Brett oder größtes Tablett schräg und lasst euren Wagen herunterrollen und zwar ohne Schubhilfe. Das Ziel: Schafft es ganz ohne die Hilfe eurer Eltern. Man kann so einen Wagen aus ganz einfachen Dingen bauen.  

Lasst euch Zeit und probiert ein wenig herum. Gebt nicht auf, wenn es nicht sofort klappen sollte. Die Menschen vor knapp 6000 Jahren haben es auch geschafft.

Ich bin jetzt schon furchtbar neugierig, wie eure Wagen aussehen werden. Bringt sie morgen mit in die Schule. Wenn ihr Lust habt, so macht ein kleines Video und mailt es mir.

Hier ein kleiner Videozusammenschnitt:

 

Und hier ein paar Bilder unseres Einfallsreichtums:

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar