Römischer Backofen

Eine Bildergalerie von Philip Bishop (Gartenbaulehrer / Freie Waldorfschule am Kräherwald - Stuttgart) und Matthias Rick (Klassenlehrer).

An unserer Schule bauen die 3. Klassen jedes Jahr einen römischen Backofen. Die Bauweise ermöglicht eine ca. 4-malige Benutzung. Die Römer haben ihn auf den Pfaden ihrer Märschen schnell errichten und nutzen können. Haltbarkeit hatte in diesem Fall keine Priorität. 

Wir backen in einem solchen Ofen jedes Jahr die Brötchen, die wir aus dem Mehl unserer Kornernte formen. Es ergibt sich aus der Natur der Sache, dass der Ofen aufgrund seiner begrenzten Haltbarkeit auch wieder abgetragen werden muss. Das ist für die Kinder nachvollziehbar. Somit darf bei uns jede Klasse erneut ihren Ofen errichten.

Die Form erhält der Ofen durch ein Weidengeflecht, dann wurde Lehm gestampft und .... aber sehen Sie lieber selbst.

 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar