Vorhang auf!

„Handwerk hat goldenen Boden."
Dieses Sprichwort war im Mittelalter wohl materiell gemeint, und galt zumindest für die Handwerksmeister, die die aufblühenden Städte mit ihren Dienstleistungen versorgten.

Gesellen mussten eher darauf hoffen, einmal eine Meisterwitwe heiraten zu können (s. Kinderteil „Das Witwenspiel") und Lehrlinge hatten außer Essen, Trinken und Schlägen nicht viel zu erwarten. Ob es heute noch in materieller Hinsicht gilt, können die Handwerker unter Ihnen besser beurteilen als ein Kopfwerker...

Für unsere Kinder jedoch hat das Wort gerade heute einen goldenen Sinn:
Das Kennenlernen der ursprünglichen, kulturbildenden Tätigkeiten, das innere und äußere Nachahmen des Umgangs mit Feuer und Eisen, mit Holz und Spänen, mit Tieren und Kleidung, mit Erde, Ton und Stein, mit Luft und Instrumenten, mit Wasser und Wasserkraft - all das bildet, schafft Bilder zukünftigen eigenen Schaffens und stärkt die Lebensfreude.

Besuchen Sie den Waldowverlag!

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar