Patenschule in Ghana

Ein Beitrag von Petra Frohnwieser (Freie Waldorfschule Gütersloh)

Seit Kurzem besteht eine Patnerschaft zwischen  der Royalty Montessori International School in Accra und der Freien Waldorfschule  Gütersloh. Dieser Kontakt ist durch eine ehemalige  Schülerin entstanden, die nach dem Abitur  ihr soziales Jahr dort verbringt. Für die Kinder in Accra ist es sehr  bedeutsam, sie werden im fernen  Deutschland wahrgenommen.  Die sich gerade entwickelnde Brieffreundschaft findet hauptsächlich  zwischen  den beiden 3. Klassen statt. Einige unserer 4.Klässler verstärken  noch diese Teams,  damit alle Kinder der Montessori  Schule einen  gleichaltrigen Briefpartner bekommen. Die gemeinsame Sprache  ist  natürlich das Englische. Wie gut, dass unsere 3.Klässler  diese gerade als Schriftsprache kennenlernen.

Für beide Partnerklassen ist es ein bereichernder interkultureller Austausch, so vieles kann erzählt werden, da sich bereits Lieblingsspiele und das Lieblingsessen deutlich voneinander unterscheiden.

Sehr gefreut hat sich der dortige Schulleiter über unser Weihnachtsgeschenk : Eine Schülerbücherei soll aufgebaut werden. Ausgestattet mit einem Euro pro hiesiger Schulfamilie hat unsere ehemalige Schülerin  bereits Kontakt  zu einer Buchhändlerin  in Accra  aufgenommen. Uns erscheint  es nicht sehr viel,  doch in Ghana  kann man davon sehr viele  Bücher anschaffen. Dies  ist eine wichtige  Anschubfinanzierung, in einem Umfeld,  in dem viele Familien  keine Bücher im häuslichen  Rahmen besitzen.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar