Schwerin: Freie Waldorfschule Schwerin

Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Umsetzung der Waldorfpädagogik? 

Offen für unkonventionelle Lösungen spannender Zeitfragen?

 

Die Freie Waldorfschule Schwerin

in der Landeshauptstadt von Mecklenburg/Vorpommern, Stadt der Seen und Wälder,

sucht in der Mittel- und Oberstufe

ab 01.10.2022

Fachlehrer:in für Deutsch, Geschichte und Geographie m|w|d

 

Unsere Schule

 

Die Schule befindet sich in einer sehr schönen Umgebung in unmittelbarer Nähe des Schweriner Sees. Etwas abseits der Stadt aber dennoch in gut erreichbarer Nähe des Zentrums. In fußläufiger Entfernung befindet sich der Zoo, der Zippendorfer Strand aber auch das Theater und das Schweriner Schloss.

Wir arbeiten mit ca. 26 Kindern je Klassenstufe (einzügig). Die Klassenstufen 1-6 werden vom Klassenlehrer betreut. Die Klassenstufen 7-9 arbeiten mit einem Team von 3-4 Klassenleitern zusammen.

In der Oberstufe haben wir für die Klassen 10-12 ein klassenübergreifendes Profilmodell eingeführt, welches den Schülern in verschiedenen Fächern und Spezialgebieten wie Recht, Wirtschaft u.ä. Einblicke verschafft und Wahlmöglichkeiten einräumt.

 

Für unseren Waldorfhort

suchen wir

baldmöglichst

engagierte Erziehungskünstler m|w|d,

die unsere Kinder authentisch und leidenschaftlich in ihrer Entwicklung begleiten möchten. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Team sind für uns tragende Säulen unserer täglichen Arbeit.

Sie haben eine Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher:in oder einen vergleichbaren Abschluss, begeistern sich für die Waldorfpädagogik und möchten sich dahingehend weiterbilden? Dann freuen wir uns darauf, mit Ihnen gemeinsam unsere Angebote weiterzuentwickeln! Ihre Eigeninitiative ist in unserem Team herzlich willkommen!

Sprechen Sie uns an!
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an den Personalkreis der

Freien Waldorfschule Schwerin
Schloßgartenallee 57
19061 Schwerin

Tel. 0385/617110

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz
zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern
lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
Antoine de Saint Exupéry