Zeugnistexte per Spracherkennungssoftware in den PC diktieren

Ich benutze das Programm seit 2 Jahren  u.a. auch für meine Klassenlehrerzeugnisse und kann es wirklich weiterempfehlen. Auch für Lehrer, welche gerne mit der Hand vorformulieren und es anschließend nur noch Eintippen müssen, ist es bestens geeignet. Zwar muss man am Ende die Texte nochmals durchlesen, aber das Programm macht verhältnismäßig wenig Fehler. Besonders für Tippmuffel ist es eine tolle Erleichterung.

Marcus Kraneburg

 

Die Software heißt:

Dragon NaturallySpeaking Home

 

Eine Kundenrezension von P.Finke:

Ich benutze das Programm beruflich zur Erstellung juristischer Texte und bin begeistert. Die Trainingsphase ist denkbar kurz, nach ca. 15 Minuten kann man loslegen. Das beigelegte Headset funktioniert bei mir sogar besser als ein gesondertes Tischmikrofon (eventuell weil dabei immer die gleiche Entfernung zum Mund eingehalten wird).

Die Erkennungsgenauigkeit ist überraschend hoch. Sogar juristische Fachbegriffe werden fast ausnahmslos erkannt. Lediglich bei ganz wenigen Wörtern (z.B. "Insolvenzschuldner") ist das Programm bockig. Solche Wörter kann man aber, wenn man sie häufiger verwendet, auch speziell trainieren. Schwachpunkt sind natürlich Eigen- und Ortsnamen. Größere Städte und geläufige Nachnamen werden erkannt. Bei selteneren Wörtern muss man allerdings zur Tastatur greifen.

Kleiner Nachteil: Es dauert zum Teil einige Sekunden, bis der diktierte Text verarbeitet und dann wiedergegeben wird. Das war bei den Vorversionen nach meiner Erinnerung schneller. Dafür ist mein subjektiver Eindruck, dass die Erkennungsgenauigkeit deutlich höher ist.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar