72 Stunden Aktion

Freie Waldorfschule Aalen

Das Unmögliche möglich machen…
… in 72 Stunden wollen wir die Schule umbauen!

Liebe Schulgemeinschaft!

Wir haben Sie vor einiger Zeit darüber informiert, dass wir unsere „Pavillonklassen“ spätestens bis zum Beginn des neuen Schuljahres in das Hauptgebäude in der Hirschbachstraße umziehen und damit einige Umbaumaßnahmen verbunden sind.

Nachdem zwischenzeitlich die technischen Details geklärt sind und die notwendigen Baumaterialien bestellt wurden, wollen wir Sie über unseren aktuellsten Planungsstand informieren. In dem Wissen um die vielen Termine, die jede/jeder von uns nebenher hat und damit wir nicht über einen längeren Zeitraum wieder jedes Wochenende mit mehr oder weniger Elternbeteiligung ein Bauprojekt im Hause haben, entstand die Idee zu einer unkonventionellen Aktion.

Wir haben uns vorgenommen, innerhalb von 72 Stunden rund um die Uhr die gesamte Baumaßnahme abzuschließen.

Vom 2. – 5. Mai 2013 wollen wir in Acht-Stunden-Schichten Mauerdurchbrüche, Fenster- und Türeneinbau, Installationen, Fliesen, Putz- und Streicharbeiten, etc. bewerkstelligen. Bitte merken Sie sich heute schon mal diesen Termin vor. Es wäre schön, wenn möglichst viele Eltern sich an einer Schicht beteiligen könnten. Wir werden Sie gleich nach den Osterferien über den genauen Ablaufplan und zu welchem Zeitpunkt welche Gewerke anstehen, informieren. Wir freuen uns auf Ihre Sachkompetenz und Ihre Arbeitskraft und eine gemeinschaftsbildende 72-Stunden-Aktion.

 

Rückblick

Umbau-Aktion vom 2. - 4. Mai 2013
Wir hatten uns vorgenommen in 72 Stunden das Untergeschoss für die Klassen 1 bis 3 umzubauen und die Klassen 7 und 8 zu renovieren. Viele sagten, dies sei ein zu hoch gestecktes Ziel und waren gespannt, ob so was überhaupt leistbar ist.

Am Ende können wir nun feststellen:
Wer braucht denn schon 72 Stunden für das „bisschen Arbeit“, wenn so viele emsige Helferinnen und Helfer zusammenstehen? Wir haben es tatsächlich geschafft, in nur 43 Stunden das gesamte Pensum der vorgenommenen Arbeiten und sogar noch mehr zu absolvieren. Alle drei Nachtschichten von 0:00 – 08:00 Uhr konnten ausfallen, da keine Arbeit mehr da war und am Samstag war um 19:30 Uhr Feierabend! Statt der angemeldeten 96 Helfer waren tatsächlich 130 Eltern und Lehrer anwesend und alle haben ihr Bestes gegeben.

Die Klassen 1, 2 und 3 sind umgebaut, gestrichen und lasiert. Der komplette Flur im Untergeschoss wurde renoviert. Die Toilettenanlagen sind umgebaut, die Klassen 7 und 8 wurden renoviert und da wir noch zusätzliche Kapazitäten hatten, wurden auch gleich noch die Musik und die Heileurythmie renoviert. Bis auf die Tische und Stühle wurde das gesamte Mobiliar aus dem Pavillon auch noch gleich umgezogen und in den neuen Klassenräumen wieder aufgebaut.

Jetzt stehen nur noch kleinere Nacharbeiten an, wie Teilwände streichen, da der frisch verputzte Gips erst austrocknen musste, Tafelmontage, Garderoben anbringen und Fliesenverfugungen. Bis zum Einzug der Klassen 1 – 3 am Wochenende sind dann auch diese Arbeiten fertig gestellt.

Wir bedanken uns ganz herzlich

  • bei allen Eltern und Lehrern, die so tatkräftig mit angepackt haben
  • bei allen Eltern, die uns so gigantisch gut versorgt haben
  • bei allen Spendern, die uns finanziell unterstützt haben sowie bei der Stadt Aalen für den Umbauzuschuss von € 25.000
  • bei den Architekten Sandra und Michael Bachmann für die fachmännische Beratung und Begleitung
  • bei allen Handwerkern für die kurzfristige Mithilfe und Durchführung der Arbeiten

Es war eine tolle Aktion, die uns allen viel Spaß gemacht hat und der Schulgemeinschaft richtig gut tat.Kollegium, Vorstand, Geschäftsführung, Hausmeister und natürlich die Schüler der Klassen 1 – 3, die jetzt auch in neuen Räumen unterrichtet werden können.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar