Montag - ESELtag - Mittwoch - Donnerstag - Freitag

Für das Hüte-Hortteam Petra Behlinc der Rudolf Steiner Schule Coburg

Immer dienstags nach dem Nachtisch sausen einige Kinder freudig zur Pax-Scheune, um Filou zu holen. Das ist einer der drei Esel der Familie Fax, den wir an diesem Wochentag in den Hort holen dürfen.

Zuerst müssen wir Filou die Trense mit dem Führstrick anlegen, darin sind die reiterfahrenen Mädchen sehr geschickt. Zwischenzeitlich werden auch mal die Schafe, Gänse, Hühner und Katzen begrüßt. Dann geht es Richtung Hütehof. Beim Verlassen des Stalls müssen wir gut darauf achten, dass Attila und Luna, die beiden anderen Esel, nicht mit durch das Türchen drängen.

Das ist anfangs schon passiert und dann war es recht abenteuerlich, die Beiden wieder in den Stall zu bringen. Seit Kurzem hat Filou im Hortbereich einen Stall, den Herr Schmiedebach gebaut hat - vielen Dank dafür. Dort wird der Esel angebunden und fein gemacht. Viele fleißige Hände bürsten das Fell und reinigen die Hufe.

Dabei wird auch alles genau beobachtet und kommentiert. Ist das Fell dichter geworden? Der Bauch dicker? Die Augen fröhlich oder traurig? Wie hält er die Ohren? Geht es ihm gut? Was mag er besonders? Am Hals riecht das Fell gut, die Nüstern sind so zart und weich - und sowieso ist Filou der allerliebste Esel!

Wenn Filou schön geputzt ist, darf auf ihm geritten werden. Mit dem Helm auf dem Kopf kann es losgehen. Ein Kind reitet oder auch zwei Leichtgewichte gemeinsam und zwei andere Kinder führen den Esel. So spazieren wir über das Schulgelände.
Meist reiten erst einmal die Ballettmädchen zum Neubau, um rechtzeitig bei der Ballettstunde zu sein.

Dann geht es im Wechsel weiter, an der Turnhalle vorbei über die Wiese. Dort werden Löwenzahn und Gänseblümchen gepflückt. Damit wird der Esel gelockt, wenn er einmal nicht so recht laufen mag. Doch in der Zwischenzeit kennen wir auch andere Tricks, die uns Herr Fax verraten hat.

Zum Abschluss führen wir Filou wieder in den Stall zurück. Dort wird er schon freudig von Luna und Attila mit lautem liiiaaaah begrüßt. Der Eseltag ist für die Kinder immer ein besonderer Tag und wenn er ausfällt, wird Filou sehr vermisst.

Wir schätzen diese Möglichkeit sehr und bedanken uns ganz herzlich bei der Familie Pax dafür!

 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar