Klassenzimmer-Rätsel

von Ulrike Hünig (Freie Waldorfschule Würzburg)

Sollten Sie tatsächlich eine Lösung nicht finden, so gibt es weiter unten die Auflösungen!

 

1.
Sie schafft und schafft und wird immer kleiner,
Ihr fester Leib wird dabei immer feiner,
Und wenn sie schließlich in Staub zergangen,
Wird sie ganz neu an der Tafel prangen.

 

2.
Was bin ich bloß?
Eine Stange zum Balancieren?
Etwas zum Hosenboden Polieren?
Eine Mauer, auf die man klettern kann?
Eine Theke für den Gemüsemann?
Ein Mauerstein für einen großen Turm?
Eine Rutschbahn? Oder ein Schiff im Sturm?

Du bist das alles - Gott sei Dank!
Du bist nämlich eine ...........!

 

3.
Sechsunddreißig Mal im Jahr,
Steht sie hier in unsrer Mitte,
Zeigt ihr Wesen hell und klar.
Ja, das ist bei uns so Sitte.
Doch mit jedem hellen Schein
Wird die große langsam klein.
Was mag das wohl sein?

 

4.
Mal werd ich getätschelt,
Mal werd ich gequetschelt,
Mal stütz ich den Nacken,
Mal drücken mich Backen.
Ich bin zwar kein Ball,
Doch auch ziemlich prall.

 

5.
Ist er feucht, so ist er weich und zart,
Hilft beim Putzen oder Wischen einer Pfütze,
Wird er trocken, ist er dürr und hart
Und zu wirklich gar nichts nütze.

 

6.
Sie hat einen Stachel und einen Kopf.
Mal ist sie draußen, mal ist sie im Topf.
Sie piekst und sticht, das darf sie auch,
Denn Stechen ist bei ihr so Brauch.
Selbst wenn sie in unsere Bilder sticht,
Schimpfen wir nicht.
Halte nur weiter das schöne Papier -
wir danken`s dir!

 

7.
Jeden Morgen füllt die Mutter
mich mit Brot, darauf die Butter,
darauf dann noch Käse dick
für des Kindes Vesperglück.
Nebendran ein Stück Karotte
für den Fin und die Charlotte.
Ein Stück Gurke mit der Hand
legt in mich der Ferdinand.
Feines Weißbrot ohne Rinde
schmeckt dem zahngelückten Kinde.
Knackig grüner Paprika
stärkt bestimmt die Cosima.
Jakob stopft in mich noch Trauben -
Max wird sie im Spaß ihm rauben!
Einen Keks für Rafael,
den schnappt sich der Simon schnell!
Kuchen trag` ich manchmal auch
für der Leckermäuler Bauch.
Jetzt ist aber wirklich Schluss,
Weil ich ja sonst platzen muss.

 

8.
Haare hab` ich - doch kein Gesicht.
Ich kann tanzen, doch laufen nicht.
Ich habe nämlich nur ein Bein,
Das will von euch geschwungen sein.
Ist mit mir die Arbeit getan,
Dann ist mein kleiner Bruder dran,
Mit seinem Freund, der ein Großmaul ist,
Der alles, was man ihm zuschiebt, frisst.

 

9.
Ach, was hast du schon ertragen,
das ist wirklich kaum zu sagen,
wie ich dich gequält, gekratzt,
mal zerknittert, mal gepatzt.
Wenn ich liebevoll gestrichelt,
War`s für dich doch nur gestichelt.
Was jedoch der Stift dir tut,
Macht die Schönheit wieder gut,
Denn es kam auch öfters vor,
Dass du schöner als zuvor
Prangst im Heft und an der Wand -
Hast dich selbst nicht mehr erkannt!
Und so sag` ich damit hier:
Vielen Dank, liebes ..........!

 

10.
Jeder braucht mich, keiner sieht mich.
Manch einer spürt mich,
manch einer schimpft mich:
Du bist zu warm.
Du bist zu kalt.
Du bist zu alt -
hinaus mit Dir! Die frische von draußen,
die wollen wir hier!

 

11.
Fünf ungleiche Brüder muss ich beschützen,
dass sie nicht rutschen,
die Bank runterflutschen,
doch diese Kerle woll`n immer nur flitzen!
Besonders der Dicke gerne rumort!
Jetzt hat er sich schon ein Loch gebohrt!
Schaut ganz frech hinaus
aus meinem Haus -
mit mir ist es aus!

 

12.
Sie hängt und sie geht - doch mit zwei Armen,
einem kurzen, einem langen, das ist zum Erbarmen!
Zwölf Freunde besuchen die beiden,
doch können sie sich nicht so gut leiden:
Der eine rennt schnell, braucht nur eine Stunde,
der and`re braucht zwölfmal so lang für die Runde.

 

13.
Ich mach` nicht Musik, doch werd’ ich geleiert.
Ist die Sonne verschleiert
und verbirgt ihr Gesicht,
so braucht ihr mich nicht.
Mal geht es hinunter, mal geht es hinauf,
mal macht ihr die Spalten zu, mal auf.
Wer lässt ihn nicht rein,
den Sonnenschein?

 

14.
Ich komme täglich in die Klasse,
doch bin ich längst kein Schulkind mehr.
Auch keine Lehrerin. Ich fasse
mein Werkzeug und lauf` hin und her.
Kaum einer kennt mich, doch bliebe ich weg -
was gäb`s da zu sehen in jedem Eck?
Na, den .........!

 

 

 

Auflösungen:

1. Kreide
2. Bank
3. Geburtstagskerze
4. Sitzkissen
5. Tafelschwamm
6. Stecknadel
7. Vesperdose
8. Besen, Handfeger und Kehrblech
9. Papier
10. Luft
11. Puschen
12. Uhr
13. Jalousie
14. Putzfrau,Dreck

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar