Projektwoche der Mittelstufe - Feuer

Ein Beitrag von Hanspeter Engler (Freie Waldorfschule Engelberg)

Von der Kraft der Flammen befeuert

Projektwoche an der Freien Waldorfschule Engelberg startet mit einem spektakulären Brand und anschließendem Löscheinsatz der Feuerwehr

 

Bericht aus der Schorndorfer Zeitung

Winterbach (miko).
Einen eindrücklichen Auftakt zur Projektwoche „Feuer" gab's am Montagmorgen an der Freien Waldorfschule Engelberg. Ein eigens für diesen Zweck errichtetes Holzhäuschen ließen die Lehrer in Flammen aufgehen. Die Freiwillige Feuerwehr nutzte die Gelegenheit zu einer Übungseinheit.

Bereits zum vierten Mal wird die Mittelstufen-Projektwoche zum Thema „Vier Elemente" an der Waldorfschule durchgeführt. Es geht wie jedes Jahr um ein Thema, das zum Ziel hat, den bewussten Blick auf Welt und Umwelt, auf Wasser, Luft, Erde, Feuer eben auf die vier Elemente - zu schärfen. Als viertes Element war's nun das Feuer, das als Thema an der Reihe war.

Und bei der zündenden Aktion gab's für die Schüler einiges zu lernen: die Feuerwehr zu alarmieren und zu erleben, wie lange es braucht, bis sie anrücken. Außerdem konnten die Jugendlichen miterleben, wie eine Löschung aussieht, was alles zu tun und zu beachten ist. Immerhin mussten die Feuerwehrkameraden unter anderem Wasser aus einem weiter entfernten Anschluss abzapfen und mit Schläuchen eine Leitung zum Einsatzort legen, um das Feuer zu löschen.

Grund genug für die Schüler, beeindruckt zuzugucken und das Spektakel mit dem Handy zu filmen.

 

Zahlreiche Workshops

Weiter sind in dieser Projektwoche mehrtägige Feuer-Mut-Aktionen geplant, wie ein Survivaltraining, Schweißen, Bogenbau, Kochen am Lagerfeuer (selbst ohne Topf), Selbstverteidigung Taekwondo, Catering, Schreiben mit der Kraft des inneren Feuers, die Kräfte der Bäume lenken, die Energie in den platonischen Körpern erforschen und ein ganz besonderes „heißes Eisen: mit dem inneren Feuer zuversichtlich durchs Leben gehen". Es geht außerdem um „legale und illegale Drogen" und darum, „das eigene Feuer (Potenzial) zu erkennen und es im Leben einzusetzen". Für die Durchführung der Suchtprävention hat die Schule von der Initiative Sicherer Landkreis eine Spende erhalten.

 

Kreatives Schreiben

In der Arbeitsgruppe „Kreatives Schreiben" wurden spontan Texte zum Thema Feuer in vorher besprochenen Kategorien verfasst.

Hanspeter Engler

 

Zum Anfang der Projektwoche haben wir ein großes Feuer angezündet. Wenn man näher heranging, konnte man die Hitze fast nicht aushalten. Das Gesicht fing richtig an zu glühen und man ist dann gleich wieder ein paar Schritte zurückgewichen. Nach 5-10 Minuten kam die Feuerwehr und hat die Flammen gelöscht. Am nächsten Morgen sind wir wieder zu der Stelle gegangen, an der am Vortag das Feuer brannte. Alles war verkohlt und schwarz. An vielen Stellen lag Asche und man sah nur noch die Überreste des Feuers.

Prosa von Sophia, 7a

 

Drei Stuten hatten heuer Fohlen,
die musst' man aus dem Feuer holen.

Landwirtschaftlicher Schüttelreim

 

Flackerndes Feuer,
rotgelb züngelnd steigt es auf,
schwarze Asche bleibt.

Haiku, 7b

 

Dunkel.
Schwere Wolken
wollen gleich regnen.
Es blitzt und donnert.
Feuer!

Elfchen, 7b

 

Brandstiftung

Entflammt durch Spiritus, Fackeln und Wind
entflammt zum Inferno
Flammen schlagen durch Fenster, Dach, Wände
Flammen zerschlagen das Haus
schreiende Menschen, Kinder,
niemand verschont
schreiende Menschen, tot
allein die Stahlträger bleiben verschont
allein der Stahl bleibt nach Feuer und Asche,
die Familie tot
du kommst zu dem Haus,
bekommst Atemnot

Freie Form von Vincent, 7b

 

Projekt.

Rauch steigt auf.
Oben klettern.
Jubel.
Es geht um Feuer.
Keine Hausaufgaben.
Tolle Zeit.
Wurstbrote in der Pause.
Ohne Mittagsschule.
Cafeteria.
Hitze.
Ergebnis offen.

Akrostichon von Hannah und Paul,7b

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar