Über den Fluss

Ein Schauspiel von Christoph Steins

Dieses Stück beschäftigt sich mit der gegenwärtigen Flüchtlingsproblematik. Es ist für eine 8. Klasse geschrieben worden, hat allerdings nur 12 sprechende Rollen, dafür aber verschiedene Möglichkeiten für an Technik interessierte Schülerinnen und Schüler im Bereich special effects und vor allem auch mit Audio-Aufnahmen größere Aufgaben zu übernehmen. Es gibt mehrere Szenen, in denen Musik eine Rolle spielt, wo gesungen und getanzt wird. Texte dazu sind vorhanden, die Musik muss noch komponiert werden.

Inhalt: In einem nicht näher bezeichneten Land gibt es eine Fährstation an einem Fluss, der die Grenze bildet zu einem Ausland, in dem laufend Flüchtlinge aus weiter entfernten Kriegsgebieten ankommen, die über diesen Fluss gelangen möchten, um hier Aufnahme zu finden.

Die Regierung des Landes versucht mit Polizei und Grenzschutz den Flüchtlingsstrom zu bremsen, ihn möglichst gar nicht erst den Fluss überqueren zu lassen.

  • Der Fährmann und seine Familie befinden sich in dem Dilemma zwischen moralischem Verantwortungsgefühl, Obrigkeitstreue und Selbsterhaltungstrieb einen Standpunkt finden und verteidigen zu müssen.
  • Ein Gast im Café steht für den Teil der Bevölkerung, der ja nichts gegen Flüchtlinge hat, solange sie nur weiter weg bleiben.
  • Die Beamten müssen täglich ihre persönlichen Empfindungen unterdrücken, um die staatlichen Anordnungen umzusetzen.
  • Ein Schleuser versucht, den Fährmann mit in sein Geschäft einzubeziehen.

Da kommt ein ungewöhnlich starker Sturm auf, der die Vorsätze der Beteiligten auf die Probe stellt und sie zu Stellungnahmen zwingt.

Hier können Sie sich das Stück kostenfrei herunterladen: 

Über den Fluss (.docx)

Szeneninhalte (.docx)

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar