Weisheiten und Einsichten

gesammelt von Christian Seitz


Bisweilen werden wir gezwungen Wege einzuschlagen,
die wir selbst hätten finden müssen.

Aus dem Film „Manhattan Love Story“

 

Welche Tätigkeit wir ausüben, definiert nicht, wer wir sind!
Uns definiert, wie gut wir uns wieder aufrappeln, wenn wir gefallen sind.

Aus dem Film „Manhattan Love Story“
( „Tätigkeit“ ist hier im Sinne eines Berufs gemeint.)

 

Es sind nicht die Fehler, die einen Menschen ausmachen,
sondern die Konsequenzen, die er daraus zieht.

Aus der TV-Serie „Numbers“

 

Was einen Menschen zum Helden macht,
ist nicht, was er erreicht, sondern, was er versucht.

Aus der TV-Serie „Inspector Lynley“

 

Lass Vergangenes dir nicht das Heute diktieren,
aber lass es für Zukünftiges ein wichtiger Ratgeber sein.

Aus dem Film „My Big Fat Greek Wedding“

 

Manchmal bringt dich der falsche Zug zum richtigen Bahnhof.

aus dem Film „Lunchbox“

 

Allem Irdischen hinterher zu jagen, führt nur zu Chaos,
aber allem Irdischen seinen Raum zur Entfaltung zu geben, führt zur Ruhe.
Entsage allem Irdischen, dann wird es zu Dir kommen.
Dieser Weg führt zu Gelassenheit und Ausgeglichenheit.
Sieh Dich selbst als Teil von allem Irdischen.

Buddhistisches Denken, aus der TV-Serie „Life“

 

Gewalt gegen Einen, ist Gewalt gegen Alle
und Gewalt gegen Alle ist damit auch Gewalt gegen sich selbst!

Buddhistisches Denken, aus der TV-Serie „Life“

 

Es sind die Folgen, nicht die Absichten, die einem Tun seine Bedeutung beimessen.

umformuliert, aus der TV-Serie „Dr. House“

 

Wenn man sich einsam fühlt, wenn man allein ist, ist man in schlechter Gesellschaft.

aus der TV-Serie „River“

 

Gipfel werden dem Menschen nicht gegeben,
dass er sich höher einschätzt als Andere,
sondern dazu, dass er weiter sieht.

Aus dem georgischen Film „Guten Tag allerseits“

 

Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt den Kurs.

unbekannt

 

Das Interessanteste am Leben sind doch die Veränderungen -
auch wenn die Übergänge bisweilen etwas unangenehm oder gar anstrengend sind.

unbekannt

 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist keine Realist.

David Ben-Gurion

 

Binde zwei Vögel zusammen;
sie werden nicht fliegen können, obwohl sie nun vier Flügel haben.

Dschelal ed-Din Rumi, (1207 – 1273)

 

Schönheit ist die Summe der Teile, bei deren Anordnung die Notwendigkeit entfällt,
etwas hinzuzufügen, zu entfernen oder zu verändern.

Johann Carl Loth - genannt Carlotto

 

Das Schicksal ereilt uns oft auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen.

Jean de La Fontaine

 

Am Anfang allen Verstehens steht die Einsicht was ist, und was nicht sein kann -
und der Trost, dass dies zu ändern, nicht in unsere Macht gegeben ist.

Solomon ben Jehuda ibn Gabirol (1021-1070 n.Chr.)

 

Drei Dinge muss der Mensch in dieser Welt wissen:
Was zu viel für ihn ist,
was zu wenig für ihn ist
und das - was genau richtig für ihn ist.

Weisheit der Suaheli

 

Gott gebe mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhold Niebur

 

Lebe in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst.
Lebe in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
Aber wenn du glücklich sein willst, dann genieße den Augenblick.

unbekannt

 

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Vaclav Havel

 

Auch der Hass auf das Gemeine verzerrt die Züge.

Bertold Brecht

 

We cannot solve our problems with the same thinking we used when we created them.

Albert Einstein

 

In jedem Garten wächst mehr, als der Mensch gesät hat.

Spanisches Sprichwort

 

Man jagt mit großen Hoffnungen etwas nach,
und hat man es endlich erreicht, stellt sich heraus,
dass es nicht an dieses erwartungsvolle Unterwegssein heranreicht.

Tiziano Terzani

 

In dieser Welt gibt es nur zwei Tragödien:
Die eine ist nicht zu erreichen, was man will, die andere ist zu erreichen, was man will.
Die letztere ist die schlimmere der beiden, sie ist die wirkliche Tragödie.

Oscar Wilde

 

Es kommt für jeden Menschen der Augenblick der Entscheidung:
ob er ein eigenes Leben führen will, ein höchst persönliches Leben in tiefster Fülle,
oder ob er sich zu jenem falschen, seichten, erniedrigenden Dasein entschließen soll, das die Heuchelei der Welt von ihm erwartet.

Oscar Wilde

 

Es gibt nichts Gutes außer: Man tut es!

Erich Kästner

 

Ein Mensch vergesse Eines nicht: Auch Unwägbares hat Gewicht

Eugen Roth

 

Über sein Können hinaus ist Niemand verpflichtet.

Publius Iuventius Celsus der Jüngere

 

Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge,
würde ich nicht zögern, heute noch ein Apfelbäumchen zu pflanzen.

Martin Luther zugeschrieben

 

Durch die Zukunft der Anderen existieren, ohne von ihrem Jetzt erdrückt zu werden.

Dag Hammarskjöld

 

Was Du wagen musst: Du selbst zu sein.
Was Du erreichen kannst: In Dir des Lebens Größe nach dem Maße Deiner Reinheit zu spiegeln.

Dag Hammarskjöld

 

Solange Du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf.
Unter Deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts.

Franz Kafka

 

Die Linien des Lebens sind verschieden,
Wie Wege sind, und wie der Berge Grenzen.
Was hier wir sind, kann dort ein Gott ergänzen
Mit Harmonien und ewigem Lohn und Frieden.

Friedrich Hölderlin

 

Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln:
Erstens durch Nachdenken – das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen – das ist der leichteste,
drittens durch Erfahrung – das ist der bitterste.

Konfuzius

 

Wer wollte den Sand des Meeres oder die Regentropfen zählen? Es wäre Haschen nach Wind.
Weisheit enthüllt sich dem Verständigen, dem Geduldigen, dem sich selbst Bändigenden.

unbekannt

 

Ich ging eines Tages durch ein gewölbtes Tor.
„Warum“, dachte ich, „sinkt wohl das Gewölbe nicht ein, da es doch keine Stütze hat?“
„Es steht“, antwortete ich, „weil alle Steine auf einmal einstürzen wollen.“
Und ich zog aus diesem Gedanken einen unbeschreiblich erquickenden Trost.

Heinrich von Kleist

 

Dass die Vögel des Kummers und der Sorge über Euren Häuptern fliegen, das könnt Ihr nicht ändern.
Aber dass sie Nester in Euren Haaren bauen, das könnt Ihr verhindern.

Chinesische Weisheit

 

Schwierigkeiten sind wie Sprungfedern:
Ist man schwach, so erscheinen sie stark,
ist man stark, so erscheinen sie schwach.

Chinesisches Sprichwort

 

Der Große Geist bewahre uns davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe wir nicht eine Meile in seinen Mokassins gelaufen sind.

Indianische Weisheit

 

Ein Mensch fragte den Adler:
„Warum erziehst Du Deine Jungen so hoch in der Luft?“
Der Adler antwortete:
„Würden sie sich - erwachsen - so nahe an die Sonne wagen, wenn ich sie tief an der Erde erzöge?“

Gotthold Ephraim Lessing

 

Freund, so Du etwas bist, so bleib‘ doch ja nicht steh‘n, man muss von einem Licht fort in das nächste geh‘n.

Angelus Silesius

 

Der Weise sitzt in Ruh‘ und Stille, geht es nach seinem nicht, dann geht es halt nach Gottes Wille.

Angelus Silesius

 

Gott gibt uns das, worum wir ihn bitten, oder etwas, das nützlicher für uns ist.

Bernhard von Clairvaux

 

Die wirkliche Prüfung des Menschen ist nicht, wie er die Rolle ausfüllt, die er sich selbst zugedacht hat,
sondern wie er jene ausfüllt, die ihm vom Schicksal zugewiesen wird.“

Jan Patočka

 

Je mehr und je tiefer der Mensch denkt, desto sparsamer wird er in seinen Worten.

Johann Heinrich Pestalozzi

 

Wenn ich am Abend staunend den Himmel betrachte und das Heer der wandelnden Sterne.
Dann schwingt sich mein Geist über die Gestirne hinaus zur Urquelle, aus welcher alles Geschaffene strömt
und aus welcher ewig neue Schöpfungen entströmen werden.

nach einem Text von Ludwig van Beethoven

 

Erst wenn die Klugheit ihre Verschlagenheit verliert, wird sie zur Weisheit

Rabindranath Tagore

 

Wenn Ihr ein Problem anpackt, wird es Euch selbst den Weg zur Lösung zeigen.

Rabindranath Tagore

 

Der heißeste Platz in der Hölle ist für jene vorgesehen, die in Zeiten der Krise neutral bleiben.

Dante Alighieri

 

Reiße nie einen Zaum nieder, bevor Du nicht weißt, warum er errichtet worden ist.

Gilbert Keith Chesterton

 

Man kann alle Leute einige Zeit, einige Leute alle Zeit, aber nie alle Leute alle Zeit zum Narren halten.

Abraham Lincoln

 

Sei höflich zu allen, gesellig mit vielen, vertraut mit wenigen.

Benjamin Franklin

 

Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Phasen:
in der 1. Phase wird es belächelt,
in der 2. Phase wird es bekämpft,
in der 3. Phase gilt es als selbstverständlich.

Arthur Schopenhauer

 

Nur auf‘s Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen.

Friedrich Rückert

 

Vertraue auf Gott, aber pflocke Dein Kamel gut an.

Mongolisches Sprichwort

 

Geduld und Humor sind die beiden Kamele, mit denen Du durch jede Wüste kommst.

arabische Weisheit

 

Man soll sich nicht ärgern, dass der Rosenstrauch Dornen trägt,
sondern sich freuen, dass der Dornenstrauch Rosen trägt.

Arabisches Sprichwort

 

Nichts verschafft mehr Ruhe, als ein gefasster Entschluss.

Charles Maurice de Talleyrand

 

Dem Leid aus dem Wege gehen zu wollen, heißt sich einem wesentlichen Teil des Lebens zu entziehen.

Konrad Lorenz

 

Das Gegenteil von Zwang ist nicht Freiheit, sondern Verbundenheit.

Martin Buber

 

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire

 

Wer immer nur tut, was er schon kann, der bleibt immer das, was er schon ist.

unbekannt

 

Wenn Du lange in den Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in Dich hinein.

Friedrich Nietzsche

 

Auch hinter kleinen Türen können sich große Räume verbergen.

unbekannt

 

Anfang, Ende und Mitte der Zeiten, die Zeiten des Jahres und der Gestirne,
alles erkannte ich durch die, die dies alles gestaltet: die Weisheit.

aus dem Buche der Weisheit

 

Alles hat seine Zeit und eine Stunde ist bestimmt für jedes Vorhaben unter dem Himmel.

Buch der Prediger im 3. Kapitel

 

Verurteilt keinen Menschen und haltet kein Ding für unmöglich,
denn es gibt keinem Menschen, der nicht seine Zukunft hätte und kein Ding, das nicht seine Stunde bekäme.

aus dem Talmud

 

Achtet auf Eure Gedanken, sie werden zu Worten.
Achtet auf Eure Worte, sie werden zu Handlungen.
Achtet auf Eure Handlungen, sie werden zu Gewohnheiten.
Achtet auf Eure Gewohnheiten, sie werden zu Eurem Charakter.
Achtet auf Euren Charakter, er wird Euer Schicksal.

aus dem Talmud

 

Die Natur vereinigt die Gegensätze zur Harmonie.

Heraklit

 

Ein heiteres Leben kommt nicht von äußeren Dingen.
Der Mensch bringt aus seinem Inner‘n - wie aus einer Quelle - Freude in sein Leben.

Plutarch

 

Dem Geduldigen laufen die Dinge zu, dem Ungeduldigen laufen sie davon.

Tibetisches Sprichwort

 

Eine helfende Hand findet sich immer - am unteren Ende des eigenen Armes

unbekannt

 

Hochachtung verdient, wer vollbringt, was er vermag.

Sophokles

 

Ich glaube, dass wir, wenn der Tod uns die Augen schließt, in einem Licht stehen, vor welchem unser Sonnenlicht nur ein Schatten ist.

Arthur Schopenhauer

 

Man wird bei genauer Beobachtung finden, dass in dem Leben der meisten Menschen sich ein gewisser Plan findet, der, durch die eigene Natur oder durch die Umstände, die sie führen, ihnen gleichsam vorgezeichnet ist.
Die Zustände ihres Lebens mögen noch so abwechselnd und veränderlich sein - Es zeigt sich am Ende doch ein Ganzes, das unter sich eine gewisse Übereinstimmung bemerken lässt.

Karl Ludwig von Knebel, Goethes „Urfreund“

gekürzt:
Man wird bei genauer Beobachtung finden, dass in dem Leben der meisten Menschen sich ein gewisser Plan findet.
Die Zustände ihres Lebens mögen noch so abwechselnd und veränderlich sein - Es zeigt sich am Ende doch ein Ganzes, das unter sich eine gewisse Übereinstimmung bemerken lässt.

 

Wenn jemand, der wirklich etwas braucht, das dann findet, ist das kein Zufall, sondern er selbst ist dafür verantwortlich.
Sein eigener Wunsch und sein eigenes Bedürfnis bringen ihn dorthin.

Hermann Hesse

 

Das seltsame Paradoxon ist, dass, wenn ich mich so akzeptiere wie ich bin, ich die Möglichkeit erlange, mich zu verändern.

Carl Rogers

 

Ich weiß, dass ich, wenn ich stabil, umsichtig und statisch wäre, im Tod leben würde.
Daher akzeptiere ich die Verwirrung, die Unsicherheit, die Angst und die emotionalen Höhen und Tiefen.
Denn das ist der Preis, den ich für ein lebendiges, verwirrendes und aufregendes Leben zu zahlen bereit bin.

Carl Rogers

 

Das Schöne bewundern,
Das Wahre behüten,
Das Edle verehren,
Das Gute beschließen;
Es führet den Menschen,
Im Leben zu Zielen,
Im Handeln zum Rechten,
Im Fühlen zum Frieden,
Im Denken zum Lichte;
Und lehrt ihn vertrauen
Auf göttliches Walten
In allem, was ist:
Im Weltenall,
Im Seelengrund.

Rudolf Steiner

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar