Tafelbilder statt Jahreszeitentisch

Ein Beitrag von Katrin Stegmiller (1. Klasse der Freien Waldorfschule Überlingen)

In meinem Klassenzimmer nutze ich die Tafel für jahreszeitliche Themen und sehe, was die Kinder dann entsprechendes aus der Natur sammeln und mitbringen. Diese Dinge stellen wir in unserem Morgenkreis in die Mitte. Einen extra Jahreszeitentisch habe ich bewusst nicht.

Manche Tafelbilder male ich so, dass sie sich mit der Zeit wandeln oder ergänzen. Im Advent z.B. habe ich eine Verkündigungsszene mit Engel und Maria gemalt. Später kamen dann nach und nach Joseph, die Hirten mit Schäfchen und der Stall hinzu.
Im Frühjahr habe ich die Wurzelkinder gemalt und die Blumenkinder nach und nach dazu kommen lassen.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar