Eure Olympiade, die nächsten 4 Jahre

Eine Ansprache aus der Freien Waldorfschule Leipzig

Liebe 9. Klasse

Woher seid Ihr gekommen? Wo befindet Ihr Euch? Und wo wollt Ihr hin?
In der Sprache des Sports formuliert, lauten die Antworten folgendermaßen: Ihr habt acht Jahre das Nachwuchstraining durchlaufen. Die ersten drei Jahre bestanden aus dem Grundlagentrai-ning. Anschließend fand das Aufbautraining statt. Die letzten beiden Jahre verbrachtet Ihr im Anschlusstraining zum Juniorenbereich. Die Wettkamphöhepunkte waren Eure Jahresarbeit und das Klassenspiel. Nun befindet Ihr Euch im Hochleistungstraining. Vier Jahre dauert diese Etappe. Ihr wisst, dies ist die Dauer einer Olympiade, also der Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen. Allerdings wird Euer persönlicher Wettkamphöhepunkt erst einmal die Junioren Weltmeisterschaft im Jahr 2017 sein. Danach wechselt Ihr in den Seniorenbereich und solltet dann nach einigen Jahren Eure individuelle sportliche Höchstleistung erreichen.

In den nächsten vier Jahren steigern sich Trainingsumfänge und Trainingsintensitäten. Ihr fahrt in Trainingslager: Landbaupraktikum, Betriebspraktikum, Sozialpraktikum, Feldmesspraktikum und Ihr bestreitet Qualifikationswettkämpfe: Jahresarbeit, Klassenspiel und Vorprüfungen. Allerdings habt Ihr auch Phasen der aktiven Erholung: eventuell eine Kunstreise nach Italien.

Es gibt vier Faktoren, die Eure sportliche Karriere beeinflussen.

  • Das seid erstens Ihr selber. Dazu gehören Eurer Talent und Durchhaltewille, Eure Motivation und Leistungsbereitschaft.
  • Zweitens: Euer unmittelbares soziales Umfeld, also Eure Familien und Eure Freunde.
  • Drittens: Euer schulisches Umfeld, also alle Lehrerinnen und Lehrer, Euer Tutor.
  • Und viertens: Eure persönliche Kosten-Nutzen Bilanz. Was investiert Ihr und was bekommt Ihr zurück? Wie geht Ihr mit Erfolg und Misserfolg, mit Verletzungen, mit Eurem Zeitbudget und Euren sozialen Kontakten um?

Ich wünsche Euch, dass diese vier Faktoren Euch stets positiv beeinflussen. Zum Schluss möchte ich Euch noch zwei Sätze mitgeben, mit denen sich Athleten auf Ihre Wettbewerbe vorbereiten. Auch Ihr sollt sie Euch aufsagen, deshalb in der Ich-Form, 1. Ich kann alles erreichen, was ich mir vornehme. 2. Wenn ich mich genügend anstrenge.

Auf gute vier Jahre.

Norman Möschke

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar