Der Kreidekreis

Ein Kind stellt sich vor die Tafel mit verbundenen Augen und einem Stück Kreide in der Hand. Der Spielleiter zeichnet auf die Tafel einen kleinen Kreis. Das Kind setzt nun irgendwo mit der Kreide an und folgt den Zurufen der Klasse: "Nach oben, nach rechts" usw., bis es den Kreis erreicht hat. Schön ist auch, wenn ein einzelnes Kind Befehle geben darf, die dann differenzierter ausfallen können als die Zurufe der ganzen Klasse: "nach schräg rechts oben, halt, jetzt waagerecht nach rechts" usw. 

Variante:
Es können auch zwei Gruppen gegeneinander antreten. Es geht dann darum, wer als erster beim Kreis angelangt ist. 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar