Das Feindbild der Viren überwinden

„Das Wichtigste, was man in der Corona-Krise tun kann, ist, dass man die Denkweise ändert und das Feindbild der Viren überwindet“, sagte Dr. Thomas Hardtmuth, Arzt, freier Autor und Dozent für Gesundheitswissenschaften und Sozialmedizin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Dieser Vortrag von Thomas Hardtmuth ist äußerst hörenswert. Es beleuchtet die Bedeutung der Viren für den Menschen und seine Entwicklung von einer ganz anderen Seite. Viren sind nicht unsere Feinde, sondern ganz im Gegenteil Helfer auf unserem Weg in die Zukunft. 

Schicken Sie den Link zu diesem Video gerne an Freunde und Bekannte weiter. Es tut not, eine umfassendere Sicht auf diese große Menschheitskrise zu entwickeln. 

Pädagogik in der "neuen Normalität " - was lernen wir aus Covid 19? Das ist der Titel der öffentlichen Ringvorlesungsreihe im Studienjahr 2020/21 an der Freien Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar