Anfangs- und Endsprüche (Kl 1+2)

Ein Beitrag von Monika Freiling (Freie Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen)

Da ich als Klassenlehrerin auch andere Fächer in meiner Klasse unterrichte, war es mir immer ein großes Anliegen, verschiedene Anfangs- und Endsprüche zu haben. Leider fand ich nichts Passendes dazu und fing an, selbst zu dichten. Die Bewegungen dazu sind jedem selbst überlassen. Ich hoffe, Euch gefällt es!
 

Anfang

Recken, strecken, Arme hoch,
runter schütteln – geht doch.
Patschen, klatschen, stampfen, steh’n
und noch einmal dreh’n.

Klatsch nach rechts und klatsch nach links,
durch die Beine und dann wink’,
roll nach oben, form’ den Kreis,
fester Stand, jetzt sind wir leis’.


Abschluss

Klettern, Werfen, Hüpfen, Springen,
ein Schlusslied wollen wir noch singen.

„Es ist Zeit, es ist aus, wir gehen jetzt nach Haus’,
jeder nimmt ein Stück vom Ander’n mit sich hinaus.
Adieu, auf Wiederseh’n, es war wunderschön!“

Das Lied kenne ich schon seit ca. 10 Jahren, weiß aber nicht mehr, wer es komponiert hat.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar