Geheimnisvolle Erscheinung

Geheimnisvoll wie kaum eine andere Erscheinung ist die Elektrizität von Anfang an, niemand kann sie sehen, nur ihre Auswirkungen lassen sich spüren. Das aber erschwert die Frage nach dem Wesen der Elektrizität ganz beträcht­lich und erklärt, warum die Wissenschaft zu Beginn des 18. Jahrhunderts zwar auf den Gebieten der Astronomie, der Mechanik und der Optik bereits beachtliche Kennt­nisse aufzuweisen hatte, aber von der Elektrizität noch kaum etwas zu sagen wusste.

Auch als sich hier das Dunkel nach und nach lichtete, die anfangs angenommenen verschiedenen Elektrizitäten zu einer einzigen zusammenschrumpften, der Blitz als riesen­hafter elektrischer Funke erkannt, die Verbindung zwi­schen Elektrizität und Magnetismus gefunden und in der Telegraphie die erste nutzbringende Anwendung größeren Umfangs eingeführt wurde, standen die Wissenschaftler immer wieder vor neuen Rätseln und konnten oft genug nicht die Vorgänge, die sie entdeckten, befriedigend erklären. Selbst der berühmte Marconi hat einmal zu der von ihm erfundenen drahtlosen Telegraphie gesagt „Ich weiß wie der Apparat arbeitet, aber ich möchte wissen warum!" Und dieses Warum ist es, das der Elektrizität lange Zeit hindurch eine Sonderstellung in den Natur­wissenschaften einräumte.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar