Mathe-Dominos

Ein Beitrag von Doris Rau (Freie Waldorfschule am Kräherwald)

Die Anleitung für meine Mathedominos ist ganz einfach: Ausschneiden und anlegen. Es ergibt sich (beim richtigen Anlegen) eine geschlossene Figur.

Auf diesem laminierten DIN A4 Blatt (natürlich kann man sie auch nur einfach auf Pappe kleben) befinden sich 14 einzelne Dominokarten. Zu jeder Karte gehört ein karierter und ein unkarierter Teil.

Nach dem Ausschneiden der Karten sucht man die Brüche gleichen Wertes und legt die Karten so aneinander, dass sie sich am dunklen Balken berühren. Dadurch ergibt sich eine geschlossene Form. Die Schüler können so in Einzel- oder Partnerarbeit ihre Kenntnisse vertiefen.

Selbstverständlich kann man zu allen möglichen Gebieten der Mathematik solche Dominos entwerfen.

Bei Rückfragen dürfen Sie mich gerne anmailen: raumathe-pool[at]yahoo.de

 

Weitere Rechendominos zu anderen Themen finden Sie HIER.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar