Sternstunden der deutschen Literatur

von Goethe bis Kafka

Arbeitsmaterial für Lehrer, Deutsch, Kultur- und geisteswissenschaftliche Fächer, Oberstufe Autor: Malte Schuchhardt,  Seitenanzahl: 160

Dieses Buch wendet sich an alle Literatur Interessierten. Der spezifische Charakter der einzelnen Sternstunden erschließt sich dem Leser durch die lebendigen Schilderungen des Autors und durch dessen gezielte Auswahl treffender Zitate wie von selbst. Die Zusammenstellung gibt auch erfahrenen Pädagogen wertvolle Anregungen für den Unterricht. Zwei Motive spielen für den Autor dabei eine zentrale Rolle: das Motiv der Begegnung und das Motiv der dichterischen Inspiration.

Nach der bewegenden Begegnung des jungen Goethes mit Herder schrieb er Herder im Herbst 1771: «Ich zwinge mich, Ihnen in der ersten Empfindung zu schreiben. ... Herder, Herder, bleiben Sie mir, was Sie mir sind. Bin ich bestimmt Ihr Planet zu sein, so will ichs sein, es gern, es treu sein. Ein freundlicher Mond der Erde. Aber das - fühlen Sies ganz - dass ich lieber Merkur sein wollte, der letzte, der kleinste vielmehr unter sieben, der sich mit Ihnen um eine Sonne drehte, als der erste unter fünfen, die um den Saturn ziehen.» - Dieses Buch wendet sich an alle Literatur Interessierten. Der spezifische Charakter der einzelnen Sternstunden erschließt sich dem Leser durch die lebendigen Schilderungen des Autors und durch dessen gezielte Auswahl treffender Zitate wie von selbst. Die Zusammenstellung gibt auch erfahrenen Pädagogen wertvolle Anregungen für den Unterricht. Zwei Motive spielen für den Autor dabei eine zentrale Rolle: das Motiv der Begegnung und das Motiv der dichterischen Inspiration.

 

Preis: 18,00 €

 

Bestellen Sie das Buch hier:  www.waldorfbuch.de

Weitere Bücher der Forschungsstelle Stuttgart bei : www.forschung-waldorf.de

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar