Die Himmelsrichtungen

Wie kann man sich auf der Erde ohne große Hilfsmittel orientieren? Wie fanden sich denn früher die Kapitäne der Segelschiffe auf offenem Meer zurecht? Oder wie kamen Karawanen durch die Wüsten an ihr Ziel? Sie konnten sich am Lauf der Sonne orientieren.

Egal wo wir uns befinden, die Sonne ist immer da. So wussten die Kapitäne, in welche Richtung sie segeln mussten und die Karawanen, wohin sie zu ziehen hatten. Ohne die Sonne oder die Sterne zu beobachten, kann man sogar sehr leicht im Kreis segeln oder laufen.

Die Menschen haben die Sonne schon immer genau beobachtet. Osten war für die Menschen dort, wo die Sonne morgens aufging. Mittags um 12 Uhr stand die Sonne schon immer genau im Süden und abends ging sie im Westen unter. Im Norden hingegen wird man sie vergeblich suchen.

Ein Spruch lautet:

Im Osten geht die Sonne auf,
im Süden nimmt sie ihren Lauf,
im Westen wird sie untergehn,
im Norden ist sie nie zu sehen.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar