draußenzeit e.V. und Wildnisschule Teutoburger Wald

Into the Wild!

 

Wildnispädagogische Klassenfahrten

In einer kleinen Gruppe sitzen die Kinder im Wald und umringen eine Wildnispädagogin. Gebannt lauschen sie ihrer Geschichte von zwei Waldläufern die auf einer Wanderung plötzlich darauf angwiesen sind schnell ein Feuer mit dem anzufachen, was zu finden ist. Die Geschichte geht gut aus. "Und jetzt" schmunzelt die Pädagogin, "seid ihr dran!" Sofort schwärmen die Kinder in Kleingruppen aus und suchen nach Material, um im Team ein kleines Feuer aufzubauen, das sie mit nur einer kleinen Flamme entzünden können. Durch die Zweige schimmert der weiße Stoff von Tipis und Schlafzelten und vom Lagerplatz weht der Rauch vom Feuer herüber. Ein Sammelruf lässt die SchülerInnen zusammenkommen um sich auszutauschen: Was haben sie gelernt? Welches Material war geeignet? Welche Tricks haben sie herausgefunden? Die Teamer ergänzen ihre Berichte um eigene Erfahrungen und Sicherheitsaspekte. Nach der Besprechung treffen sich alle am Tipiplatz zu einem gemeinsamen Mittagessen, das von einigen Schülern über dem offenen Feuer gekocht wurde ...

Während unserer Klassenfahrten lebt die Klasse mit ihren LehrerInnen und einem kompetenten Team von WildnispädagogInnen drei bis fünf Tage draußen im Wildniscamp oder einem geeigneten Haus in der Natur. Unsere Wildnispädagogik vermittelt das Wissen der Wildnis und der Naturvölker und ergänzt diese uralten Kenntnisse über das Leben von und mit der Erde stimmig mit bewährten natur- und erlebnispädagogischen Methoden. Hier verbinden sich Lernen, Erlebnis, Spass und Gemeinschaft organisch zu einer unvergesslichen Zeit!

Wir beraten Sie vor und während der Klassenfahrt, helfen bei der Auswahl eines geeigneten Zieles (Wildniscamp oder Gruppenhaus im Wald) und stimmen mit Ihnen gemeinsam Inhalte und Ziele des pädagogischen Programms ab. Während der Klassenfahrt übernehmen wir das Programm und begleiten (bei Unterbringung im Wildniscamp) die Camplogistik.

 

Unsere Programme:

 

"Abenteuer Wildnis!" für SchülerInnen bis zur 6. Klasse

Die Klasse taucht ein in die heimische Natur und erlebt unvergessliche Abenteuer! Das Ziel ist, sich draußen zuhause zu fühlen! Die SchülerInnen lernen, im Wald einen Schutz zu finden und zu bauen, Schalen und Besteck durch Glutbrennen herzustellen, sich ungesehen im Wald zu bewegen und zu schleichen, trockenes Feuerholz zu sammeln und ein Feuer aufzubauen, so dass wir es mit nur einem Streichholz entzünden können.

Sie werden ihre Wahrnehmung mit spannenden Spielen schärfen und Tiere und Pflanzen unserer Wälder kennenlernen. Das Essen wird am Feuer zubereitet und wir werden an den Lagerfeuerabenden um das Feuer sitzen, singen und Geschichten erzählen.

"Wildnistage" ab der 7. Klasse und Oberstufen

Wir fordern Ihre SchülerInnen heraus! Natürliches Survival und Wildniswissen verbindet sich mit Persönlichkeitsentwicklung und Gemeinschaftsbildung. Mögliche Themen: Native Feuertechniken, natürlicher Schutz im Wald, Pflanzenwissen, Ökologie, lautlose Fortbewegung, Gartechniken am Feuer, Orientierungstechniken, Nächtliche Missionen im Wald, Naturhandwerk, Teamaufgaben, Handeln für die Gemeinschaft, Stärken der Intuition.

Auf Wunsch können die SchülerInnen nach einer intensiven Vorbereitung bis zu 12 Stunden alleine draußen in der Natur verbringen, um Antworten auf persönliche Fragen zu finden - ein großartiges Erlebnis, das anschließend im Kreis der Gemeinschaft geteilt wird (siehe auch "Übergänge gestalten").

"Übergänge gestalten" ab der 7. Klasse und Oberstufen

Eine weitere Option für die älteren Klassen und eine ganz persönliche Erfahrung für jugendliche Schüler ist die Durchführung eines angeleiteten Übergangsrituales in der Natur.

Der Übergang von der Pubertät ins „reife" Erwachsenen-leben ist ein Schritt, der sich unsichtbar, schleichend, und leider manchmal auch gar nicht wirklich vollzieht. Was würde sich verändern, wenn dieser Schritt mit einer bewussten Initiation verbunden wird?

Wenn Jugendliche sich wirklich mit sich auseinandersetzen, einen Rahmen bekommen, in dem sie ihre Werte reflektieren können? Darüber zu klagen, dass da eine „Handy-Generation" erwachsen wird, oder besser gesagt, nicht erwachsen werden will, reicht nicht. Bei unseren Klassenfahrten erforschen wir mit den SchülerInnen, welche Orte es für Jugendliche heute gibt, um sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, ihre Werte zu entwickeln, zu gefestigten Persönlichkeiten zu werden, und welche Formen von „Prüfungen" auf diesem Weg abzulegen sind.

Den SchülerInnen wird dann die Möglichkeit gegeben, gut vorbereitet eine Nacht oder einen Tag lang allein in der Natur zu verbringen und sich der großen Herausforderung des Alleinseins zu stellen. Durch Übungen, die diesen Prozess vorbereiten und begleiten, reflektieren und bestätigen sie den Übergang von der Kindheit zur Jugend oder das Ende der Schulzeit und den Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums (Abschlussklassen). Die Herausforderung gemeistert zu haben, füllt die Schüler mit Stolz und Selbstbewusstsein und signalisiert auch nach außen, dass sie bereit sind, Verantwortung für sich zu übernehmen. Die Erfahrung von Gemeinschaft während dieses Prozesses stärkt sie zusätzlich. Für den nächsten anstehenden Schritt kennen sie das eigene Fundament auf dem sie ihr Leben aufbauen besser.

Orte: Für die Klassenfahrten stehen sowohl schön gelegene Wildniscamps als auch Gruppenhäuser im Wald zur Verfügung. Die Klassenfahrten sind auch in einem Haus Ihrer Wahl durchführbar, wenn es von der naturräumlichen Lage her geeignet ist. Wir helfen gerne bei der Auswahl.

Im Tipicamp Hembergen bei Greven beispielsweise sind die SchülerInnen in großen Tipis mit Feuerstellen (Versammlungszelten) und kleineren Gruppenzelten untergebracht. Die begleitenden Lehrer übernachten im eigenen Zelt oder im gemütlichen Bauwagen. Die Verpflegung ist kontrolliert biologisch. Die SchülerInnen helfen beim Kochen und der Campbetreuung. Das Gemüse wird beim angrenzenden Gemüsebauern selbst geerntet.

Die Natur- und Wildnisschule besteht seit 12 Jahren. Neben der Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik sowie einer Qualifizierung als Wildnismentor bietet sie Kurse und Projekte zu praktischer Wildnis- und Naturerfahrung an. Teamfortbildungen zur Integration des eigenen Außengeländes oder Umfeldes in die pädagogische Arbeit unterstützen die Bildung für nachhaltige Entwicklung.

draußenzeit e.V. hat den Fokus auf die wildnispädagogische und initiatische Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen gelegt und hat neben den Klassenfahrten auch Ferienbetreuungen, Wochenendcamps und Nachmittagsgruppen im Programm. Neben den Klassenfahrten können auch Tagesprogramme und Projektwochen gebucht werden.

Weitere Informationen und Beratung unter:

draußenzeit e.V.
Pleistermühlenweg 164 - 48157 Münster - Tel: 0251-9226290 

info@draussenzeit.de - www.draussenzeit.de

 

Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Mödsiek 42 - 33790 Halle - Tel: 05201-735270 

info@natur-wildnisschule.de - www.natur-wildnisschule.de