Die Planetenmetalle des Altertums und ihre Dichte

Was ist schwerer: Gold oder Blei?

 

Planet

Metall

Wochentag

Dichte

 

 

 

 

Sonne

Gold

Sonntag

19,32  [g/cm³]

Mond

Silber

Montag

10,49  [g/cm³]

Merkur

Quecksilber

Dienstag

13,55  [g/cm³]

Venus

Kupfer

Mittwoch

8,92    [g/cm³]

Mars

Eisen

Donnerstag

7,874  [g/cm³]

Jupiter

Zinn

Freitag

7,31    [g/cm³]

Saturn

Blei

Samstag

11,34  [g/cm³]

 

 

In der Antike war die Zuordnung nicht einheitlich. Es war üblich, das schwere Blei mit dem langsamen, lichtschwachen Saturn, Gold mit der Sonne und Silber mit dem Mond gleichzusetzen. Aber Origines beispielsweise verband Kupfer mit dem rötlichen Mars, Zinn mit der glänzenden Venus und die Legierung (Bronze) mit Jupiter.

Diese Planetenmetalle und ihre Elementsymbole behielten ihre Bedeutung bis in das 18. Jahrhundert und waren ein wichtiger Bestandteil astrologischer und alchemistischer Lehren. In der dadurch beeinflussten Paracelsusmedizin etwa spielten sie eine wesentliche Rolle. Noch heute werden die Planetenmetalle, homöopathisch dosiert, in der anthroposophischen Medizin verwendet.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar