Unbewegliche Eishände

Aufbau

Wir nahmen für diesen Versuch ein Becherglas mit kaltem Wasser. Hinzu gaben wir eine ganze Anzahl kleiner Eiswürfel. Das Becherglas blieb nun einige Zeit stehen. Des Weiteren brauchten wir ein paar Schuhe, deren Schuhbänder mit einem guten Doppelknoten versehen waren.

 

Durchführung

Wir baten ein Kind nach vorne. Es sollte den ersten Doppelknoten lösen. Es dauerte ein wenig, aber der Knoten konnte ohne Probeme gelöst werden. Nun tat es seine rechte Hand in das Eiswasser. Immer wenn das Wasser zu sehr schmerzte, durfte die Hand kurz herausgenommen werden. Dann sollte sie jedoch weiter gekühlt werden. Dies dauerte eine Weile. Jetzt versuchte das Kind mit eiskalter Hand den zeiten Doppelknoten vom anderen Schuh zu lösen. Dies ging bedeutend langsamer.

 

Erkenntnis

Die Eishand fühlte sich dumpf, taub und unbeweglich an. Die Kälte setzt die Bewegungsfähigkeit unserer Gliedmaßen stark herab.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar