Gabelglocke

Aufbau

Wir nahmen eine normale Essgabel  und einen ca. 90 cm langen Wollfaden. In der Mitte des Wollfadens umknoteten wir die Gabel an ihrem Griff. Die beiden Enden des Wollfadens wickelten wir um unsere Zeigefinder. Die Finger wiederum steckten wir uns in die Ohren.

 

Durchführung

Jetzt ließen wir die hängende Gabel an einen Tisch oder Stuhl schlagen. Wir hörten einen Klang ähnlich einer Glocke.

 

Erklärung

Wie eine Stimmgabel schwingt auch eine Essgabel, wenn man sie anschlägt. Ihre Schwingung wurde nicht durch die Luft, sondern über den Wollfaden auf unsere Finger übertragen. Diese gaben sie an unser  Ohr weiter.  

 

Verallgemeinerung

Schwingung breitet sich nicht nur in der Luft, sondern in allen festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen aus.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar