Zitate zum Sternenhimmel

Wenn man den Sternenhimmel betrachtet,
steht eine Schönheit vor uns auf,
die uns entzückt und beseligt.
Und es wird ein Gefühl in unsere Seele kommen,
das alle unsere Leiden und Bekümmernisse majestätisch überhüllt
und verstummen macht
und uns eine Größe und Ruhe gibt,
der man sich andächtig und dankbar beugt.

Adalbert Stifter

 

„Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir."

Emanuel Kant

 

Du siehst nachts viele Sterne am Himmel,
aber du findest sie nach dem Sonnenaufgang nicht mehr.
Kannst du deshalb sagen, daß tagsüber keine Sterne am Himmel stehen?
So sage auch nicht, daß es keinen Gott gibt, weil du ihn in den Tagen deiner Unwissenheit nicht siehst.

Shrî Ramakrishna (1834 - 1886)

 

Wenn der Weise auf die Sterne deutet; sieht der Dumme nur die Finger.

Unbekannt

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar