Was bedeutet Prozent?

Überall kann man es finden. Das Prozentzeichen begegnet uns im Alltag häufiger als
wir annehmen:

  • im T-Shirt steht 100% Baumwolle
  • auf der Milchtüte 3,5% Fett
  • im Schlussverkauf ist alles bis zu 40% reduziert
  • die Regenwahrscheinlichkeit beträgt heute 85%
  • auf Rechnungen ist die Mehrwertsteuer mit 19% ausgewiesen
  • der Alkoholgehalt in Getränken wird in % angegeben
  • in der Politik muss die 5% Hürde überwunden werden
  • an steilen Straßen weisen Schilder mit %-Angaben auf Steigung und Gefälle hin
  • die Akkuleistung des Laptops beträgt nur noch 13%
  • in den Nachrichten zeigen Statistiken mit % Veränderungen an
  • bei der Bank erhält man 2% Zinsen auf Ersparnisse
  • „Du musst 120% geben!" ist eine typische Redewendung

Quelle: Aus einem Unterrichtsentwurf von Sarah Grone

 

Zunächst ist die Frage zu klären, was eigentlich 100 % sind.

"Ich kann mich zu 100% auf Dich verlassen" -

soll heißen: "Ich kann mich ganz und gar auf Dich verlassen."

 

100% ist immer das Ganze. Das Ganze ist jedoch keine gleichbleibende Größe, sondern immer verschieden.

Folgende Fragen können gestellt werden:

  • Wie viel sind 100 % aller Tische im Raum?
  • Wie viel sind 100 % aller Gardinen im Raum?
  • Wie viel sind 100 % aller Stifte, die Du in Deinem Mäppchen hast?
  • Wie viel sind 100 % aller Mädchen in der Klasse?

...

Hier können die Schülerinnen und Schüler selbst Fragen und Antworten erfinden.

  • Machen wir fifty fifty?
  • Wie viel sind 50 % von allen Lampen im Raum?
  • Wie viel sind 50 % von allen Fensterscheiben im Raum?
  • Wie viel sind 50 % von allen Heften in Deinem Ranzen?
  • Wie viel sind 50 % aller Beine in diesem Raum?

...

Auch hier können die Schülerinnen und Schüler wieder Fragen und Antworten selber finden.

Von 100 % zu 1 %

100 % = 100 kg Bananen; 1 % = ?

100 % = 200 kg Nüsse; 1 % = ?

....

Vom Zweisatz zum Dreisatz

100 % = 500 cm Holz

   1 % =     5 cm Holz

   4 % =   20 cm Holz


 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar