Pinselaufhängung

In den unteren Klassen wird regelmäßig mit Aquarellfarben in der sog. Nass-in-Nass-Technik gemalt. Dabei sind die organisatorischen Aspekte nicht zu unterschätzen (Aufbau, Abbau, Reinigen der Materialien). Hier eine bestechend einfache und zudem ästhetische Möglichkeit, die Pinsel nach dem Gebrauch zu trocknen (das Wasser muss rasch und gut ablaufen können, damit sich die Verklebung von Pinselkopf und Stiel nicht löst). 
Die Pinselstiele haben ein Loch, durch das ein Baumwollfaden gezogen wurde. Der Ast ist mit kleinen Schraubhaken versehen. Die Konstruktion hängt über dem Waschbecken und ist an der Zimmerdecke befestigt. 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar