Frühstücksbrettchen mit integriertem Messer

Ein Beitrag von Bernhard Tangen-Neues (Freie Waldorfschule Münster)

Ein Gegenstand für den Gebrauch: nützlich, ästhetisch und zugleich intelligent. Meine Schüler stellen so ein Brettchen in der 7. oder 8. Klasse her. Das Design von den unten gezeigten Exemplaren stammt von Susanne Neues.

Die Frühstückbrettchen bestehen entweder aus zwei Holzarten, die sich farblich unterscheiden oder aus einem Stück, das man in zwei Teile teilt.
Die Brettchen sind also nicht gebeizt, sondern nur geölt. In der Formgebung können die Schüler ihr eigenes Motiv finden.
In der Zeit der aufkommenden Gefühle ist zum Beispiel die Form eines Herzens beliebt, welches als Pfeil ein Messer durchdringt. Oder ein Apfel und der Stiel ist wiederum der Messergriff. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar