nickender Vogel

Ein Beitrag von Axel Schliwa

Wenn wir uns im Leben wohlfühlen wollen, müssen wir unsere seelischen Regungen ins Gleichgewicht bringen. Ein Sinnbild dafür ist ein Vogel, dessen Kopf von einem Gewicht an einer Stage hinten im Gleichgewicht gehalten wird. Dadurch nickt er uns langsam mehrmals zu.

Für die Schüler der 6. Klasse ist das eine gute Übung. Erst wird eine Holzscheibe abgeschnitten und geschliffen. Besonders schön ist Eibe. Der Kopf wird aus einem dünnen Holz geschnitzt.

Die kleinen Halsstücke müssen nach dem Sägen gebohrt werden. Bambus ist die elegantere Lösung. Hier müssen die Teile nicht gebohrt werden. Daraus lässt sich auch gut das Gestell bauen, auf dem der Vogel sitzt. Natürlich kann man dies auch aus Draht zurechtbiegen.

Das Gleichgewicht wird dann im Versuch gefunden. „Wie lang muss das Gewicht sein?“ Das ist hier die Frage.
 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar