Modell Baumhaus

Ein Beitrag von Christoph Kiesow (Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen)

Der Beitrag ist hier als PDF kostenfrei herunterladbar. 

Stelle Dir vor, Du baust ein eigenes Baumhaus als Modell!
Was meinst Du, wie könnte Dein Bauhaus aussehen?
Aus welchen für Dich verfügbaren Materialien können wir das errichten?

Sprich mit Deinen Eltern darüber, vielleicht haben diese noch andere gute Ideen hierfür.

Material: 

  • aus dem eigenen Garten oder dem Park in der Nähe einen etwa gut fingerdicken Laubbaum-Zweig (nicht morsch, lieber frisch!) mit ungefähr 60 -70 cm Länge und einigen Verästelungen
  • Holzleim oder Allzweckkleber oder Heisskleber
  • ein altes Holzbrett mindestens 20 x 20 cm oder größer
  • eine Holzschraube ca. 4 mm dick und 50 mm lang
  • einen Schraubendreher, eine Holzraspel oder Feile, Schleifpapier
  • einen Handbohrer oder Akkubohrer mit 4 mm Holzbohrer
  • eine Handholzsäge oder Fuchsschwanzsäge oder Astsäge
  • Pappstreifen, dünne Paketschnur, einen alten Stoffrest, Blumendraht
  • Streichhölzer oder Zahnstocher oder Eisstiele aus Holz oder Schaschlikspieße oder Bastelhölzer oder bleistiftdünne Baumstücke oder Bambus
  • und natürlich ein wenig Geduld….

Welche Arbeitsschritte haben wir vor uns?

  • Nachdem wir einen Laubbaumzweig gefunden haben, wird dieser möglichst gerade (rechtwinklig) mit etwa 60 cm Länge am unteren Ende abgesägt.
  • Danach bereiten wir das Holzbrett als Sockel für den Baum vor. Dazu sägen wir die Länge und Breite möglichst rechtwinklig ab und bearbeiten die Kanten entweder mit einem Stück Schleifpapier oder einer Holzraspel oder –einer Feile, bis sie schön glatt und gerade sind.
  • Im nächsten Schritt suchen wir die ungefähre Mitte des Brettes und bohren an dieser Stelle mit dem Handbohrer oder Akkuschrauber ein etwa 4 mm großes Loch durch.
  • Anschließend befestigen wir den Zweig mit Hilfe von Leim und der Holzschraube an dem Holzbrett, sodass der Zweig einigermaßen gerade auf dem Holzbrett steht, indem wir von unten eine Holzschraube durch das Brett in die Mitte des Zweiges drehen. Der Zweig muss danach stabil und aufrecht auf dem Brett stehen und halten.
  • Nun machen wir uns an das Bauen einer Plattform für das Baumhaus aus bleistiftdicken Holzleisten oder Holzstäbchen. Hierzu schaust Du Dir Deinen Zweig genau an und überlegst, an welcher Stelle, zwischen welchen Zweiggabelungen am besten eine Plattform passen würde und welche Abmessungen (Länge und Breite) diese haben sollte, damit sie gut auf den Gabelungen aufliegt oder eingehängt werden kann.
  • Wir legen zwei oder drei Holzleisten oder Holzstäbchen im Abstand so nebeneinander, dass eine passendgroße Plattform entsteht und kleben mit Leim oder Allzweckkleber Holzstäbchen quer darauf, sodass eine Art Gitter mit oder ohne Abstanden entsteht.
  • Nachdem alles gut getrocknet ist, befestigen wir die Plattform im Geäst bzw. auf den Gabelungen. Zusätzlich können wir mit Schnur, Leim oder Kleber oder Blumendraht das fixieren, sodass es gut hält.
  • Im nächsten Schritt machen wir uns Gedanken darüber, auf welchem Weg man dieses Baumhaus vom Boden erreichen kann. Hierzu messen wir die Höhe vom Sockelbrett bis zur Plattform aus. Zudem hierbei abgelesenen Maß rechnen wir noch 2 cm dazu.
  • Nun gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten für eine Leiter:
    a) entweder eine Holzleiter vollständig aus Holzstäbchen gebaut oder
    b) eine Strickleiter mit Holzstäbchen-Sprossen auf eine Schnur oder ein Lederband aufgeklebt.
     

Falls Du Dich für die Verwendung einer Holzleiter entscheidest, gehst Du folgendermaßen vor:

  • Du benötigst zwei Leiterstangen in der zuvor ausgemessenen Länge mit der 2 cm Maßzugabe. Diese musst Du aus möglichst geraden bleistiftdicken Aststücken oder Holzstäben zurechtsägen. Auf diese Leiterstangen verleimst Du in Abständen gleich lange abgesägte (oder mit der Gartenschere abgeschnittene) Leiter-Sprossen fest. 
  • Nachdem alle Leimstellen gut getrocknet sind, stellst Du die Leiter vor der Plattform schräg auf und befestigst die Leiter mit Leim / Kleber oder Blumendraht oben und unten.

Falls Du Dich für die Verwendung einer Strickleiter entscheidest, gehst Du folgendermaßen vor:

  • Du benötigst zwei gleichlange Paketschnüre in der von Dir abgemessenen Länge mit jeweils 5 cm Längenzugabe (oder auch dünne Lederbänder) die Du nebeneinander mit Abstand auf den Tisch legst und auf diese klebst Du in Abständen gleich lang abgesägte (oder mit der Gartenschere abgeschnittene) Leiter-Sprossen fest.
  • Wenn alle Klebestellen getrocknet sind, befestigst oder knotest Du das obere Ende der Strickleiter an der Plattform. Diese Verbindung verklebst Du zusätzlich an der Plattform.

Nun fehlt nur noch das Dach des Baumhauses. 

  • Falte ein ausreichend großes Kartonstück so, dass ein Dachgiebel entsteht, der die gesamte Plattformfläche überdeckt. Bei diesem Dachgiebel ca. 1 cm über den unteren Kanten zwei ausreichend lange Holzstäbe jeweils auf gleicher Höhe durchstecken. (hierfür kannst Du mit einem Bürolocher an den entsprechenden Stellen Löcher in den Karton stanzen).
  • Anschließend steckst Du vier senkrechte Holzstäbe als stehende Stangen ebenfalls durch den Dachgiebel und legst dabei die Höhe des Daches über der Plattform fest.
  • Zum Schluss wird das gesamte Dachgestell auf der Plattform festgeleimt und zusätzlich mit Blumendraht fixiert.

Eigentlich ist damit Dein Modell-Baumhaus damit nun fertig.

  • Wer jetzt noch will, kann als zusätzliche Verzierung an einem der Zweige eine kleine Schaukel anbringen, oder über dem Baumhaus einen „Kranhaken“ oder einen Transportkorb an einer Paketschnur befestigen, damit die Versorgung mit Essen und anderen Gegenständen im Baumhaus gesichert ist.
Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar