Gürtel für die Olympischen Spiele

Ein Beitrag von Taja aus der 5. Klasse (Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen)

In der 5. Klasse haben wir uns für die Olympischen Spiele Gürtel mit einem schönen Muster genäht. Wir bekamen dazu einen 1,5 m langen und 12 cm breiten weißen Stoffstreifen. Der Gürtel wurde auf die Hälfte gefaltet, gebügelt und anschließend an einer kurzen und der langen Seite zusammengenäht. Dann haben wir ihn mit dem Kochlöffel umdrehen. Anschließend wurde er nochmals gebügelt. Jetzt konnte man auch die letzte Seite zunähen.

In der Schule haben wir dann mit einem Partner das Muster, auf das wir uns in der Klasse geeinigt hatten, auf ein Moosgummi übertragen. Dieses wiederum haben wir ausgeschnitten und dann auf Pappe geklebt. Zuletzt haben wir das Muster mit blauer Aquarellfarbe bepinselt und auf den Gürtel gedruckt. Das hat Spaß gemacht und sah sehr gut aus.

 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar