Heft zum Sockenstricken

Ein Beitrag von Hannah Meier

Dieses Heft zum Sockenstricken habe ich mit einer 5. Klasse im Handarbeitsunterricht geschrieben.

Wir begannen mit einem kurzen geschichtlichen Rückblick: "Wen kennt ihr, der das Sockenstricken beherrscht?" - "Meine Oma!" Diese haben das Sockenstricken vielleicht noch von ihren Müttern gezeigt bekommen und diese wiederum von ihren Müttern. So war das Sockenstricken Jahrhunderte lang eine Technik, die ganz selbstverständlich an die nächste Generation von Frauen weitergegeben wurde. Die Frauen füllten früher die langen Winterabende u. a. mit dem Stricken von Socken. Diese wurden auch dringend benötigt. 

Dann machten wir ein Brainstorming: "Was wisst ihr über das Sockenstricken?" Die ersten Fachbegriffe fielen. Wir besprachen die Sockenform und jeder zeichnete einen Socken in individueller Farbgestaltung. (Anregung: hellere Farben drängen nach oben, dunklere sinken nach unten.)

Ich gab die noch fehlenden Fachbegriffe für die einzelnen Teile des Sockens vor, die Schüler ordneten diese zu. 

Vor jedem neuen Arbeitsschritt machten die Schüler den entsprechenden Hefteintrag. Ich orientierte mich dabei an den schnellen Strickerinnen und Strickern. Das Titelblatt gestaltete jeder individuell (im vorliegenden Beispiel wurde ein Bild aus einer Zeitschrift als Einband benutzt). 
 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar