Alabaster

Ein Beitrag von Axel Schliwa

Alabaster ist hervorragend zur Anfertigung von Skulpturen geeignet. Das Material lässt sich mit Meißel, Säge und Raspel bestens bearbeiten. Der Feinschliff macht es je nach Sorte durchscheinend. Das Licht spielt in die Form hinein. Ein Nachteil ist, dass vor der Ausarbeitung der Form die Maserung des Steines nicht einsehbar ist. Diese kann für die Form sowohl eine Bereicherung als auch abträglich sein. Die Form sollte nicht zu filigran angelegt werden, da die Lichteffekte die Feinheiten überstrahlen können. In manchen Fällen kann es förderlich sein, bestimmte Flächen nur grob auszuarbeiten. Wir bewegen uns also auf einem sehr sensiblen Feld.

Für die abgebildeten Arbeiten wurden vorher Tonmodelle angefertigt.
 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar