Begriffe aus dem Sanskrit

Ein Beitrag von Christina Singer (Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen)

Die Schülerinnen und Schüler meiner 5. Klasse hatten viel Freude bei der eigenständigen Aufgabe, alle bisher in der Geschichtsepoche zum Alten Indien besprochenen Sanskrit-Begriffe aufzuschreiben und die deutsche Übersetzung dafür zu erinnern. Diese Begriffe waren in meinen Erzählungen vorgekommen. Von den Schülern waren dazu täglich eigene Nacherzählungen geschrieben worden.

Freude machte den Schüler*innen dabei vor allem die Entdeckung, dass sie innerhalb einer Woche, fast ohne es zu merken, ein Duzend Begriffe einer ihnen völlig fremden Sprache und Kultur gelernt hatten. 

Unser Wörterbuch Sanskrit - Deutsch sah so aus: 

Rishi - ein Weiser, ein Heiliger
Manucha - die Anhänger des Manu, die Menschen (Ähnlichkeit im Klang)
Himalaya - Heimat des Schnees
Naubandhana - Höchster Gipfel des Himalayas
Monsun - starker Regen
Brahma - der höchste indische Gott
Brahmane, Brahmanin - Priester, Lehrer, Angehöriger der obersten Kaste
Vishnu - der Gott des Beschützens und Bewahrens
Shiva - der Gott des Zerstörens und Erneuerns
Ganesha - der Lieblingsgott der Inder („Herr der Hindernisse“)
Maya - die Erde als Trugbild
Agni - das heilige Feuer

Methodisches Vorgehen: 

Diese Aufgabe eignet sich hervorragend für die Methodik des selbstverantwortlichen Lernens:

  1. Einzelarbeit: Das eigene Epochenheft durchblättern, Begriffe herausschreiben und eine Übersetzung formulieren.
  2. Kooperation: Nach ca. 10 Minuten mit dem Tischnachbarn die Begriffe vergleichen, verbessern, ergänzen.
  3. Plenum: Nach weiteren ca. 5 Minuten die ganze Klasse an der Fülle von Begriffen teilhaben lassen, die gefunden wurden. Ich notierte die Begriffe kurz an der Tafel, (ohne Übersetzung - da diese ohnehin von den Schüler*innen individuell formuliert worden war) und ließ die Liste ein paar Tage an der Tafel stehen. Auf diese Weise konnte, wer wollte, zu einem späteren Zeitpunkt vor oder nach dem Unterricht sein Wörterbuch ergänzen.
Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar