Lesepass

Ein Beitrag von Marcus Kraneburg (Freie Waldorfschule am Kräherwald, Stuttgart)

Besonders im 3. und 4. Schuljahr sind die Lesefähigkeiten der SchülerInnen sehr unterschiedlich. So gibt es Kinder, die selbst unbekannte Texte bereits flüssig lesen können, neben anderen, die sich jedes Wort „erkämpfen" müssen.

Das gemeinsame Lesen einer Klassenlektüre wird auf diesem Hintergrund manchmal zur Geduldsprobe, und man muss sie daher dosieren. Geduld müssen jedoch nicht nur die langsamen, sondern auch die guten Leser aufbringen. Sie ist nötig, wenn jemand schneller lesen könnte, aber nicht darf, weil das vorlesende Kind sehr langsam vorankommt. Aber es gehört ebensoviel Geduld dazu, aushalten zu können, wieder einmal nicht mitzukommen, weil ein langsames Kind bei einem Schnellleser nicht einmal die Buchstaben, geschweige denn Wörter verfolgen kann.

Der Lesepass ist eine sehr schöne Möglichkeit, das laute Lesen auch nachmittags üben zu lassen. Die Erfahrung zeigt, dass dabei die SchülerInnen hoch motiviert sind, intensiv zu lesen. Der Lesepass (DIN A6) ist mit einem Papierschneider schnell zugeschnitten. Die einzelnen Blätter können geklammert, geklebt oder gelocht und nachher mit einer schönen Kordel verbunden werden.

Der Lesepass gilt für einen Zeitraum von vier Wochen. Das Kind darf sich das Buch, mit dem es das Lesen üben will, selbst aussuchen. Nun muss es einem Erwachsenen daraus laut vorlesen. Die Dauer des Lesens wird täglich durch den Erwachsenen in Minuten in den Lesepass eingetragen und mit einer Unterschrift gegengezeichnet. Wann, wie viel und an welchem Tag auch einmal nicht ein Kind liest, kann es selbst entscheiden. Die tägliche Lesezeit wird am Ende der Woche zur Wochenlesezeit addiert und in die Monatsübersicht hinten im Lesepass übertragen.

 

Wochenübersicht:

                            Unterschrift                  Zeit

Mo

 

 

Di

 

 

Mi

 

 

Do

 

 

Fr

 

 

Sa

 

 

So

 

 

Gesamtzeit in der Woche _______

 

Monatsübersicht:

                                                       Zeit

1. Woche

 

2. Woche

 

3. Woche

 

4. Woche

 

                   Gesamtzeit im Monat ____________ min.

 

Gleich einer olympischen Disziplin gibt es Gold, Silber und Bronze zu erreichen. Jede Woche wird der Lesepass angeschaut und ein Gold-, Silber-, oder Bronzepunkt mit einem entsprechenden Stift verteilt.

 

Dafür gilt folgender Richtwert pro Woche:

Gold           ab 100 Minuten die Woche
Silber         von 75 - 99 min. die Woche
Bronze       von 50 - 74 min. die Woche

 

Und der Richtwert für den Monat:

Gold          ab 400 Minuten im Monat
Silber        von 300 - 399 min. im Monat
Bronze      von 200 - 299 min. im Monat

 

Dieses Leseprojekt habe ich in meiner Klasse durchgeführt. Das Ergebnis war, dass alle Kinder über diese vier Wochen unglaublich viel zu Hause laut gelesen haben. Das gab einen kräftigen Schub in der Lesefertigkeit.

Hier können Sie sich einen Vordruck herunterladen: Lesepass

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar