Die 7 wichtigsten Kommaregeln

1. Regel

Zwischen zwei Hauptsätzen, die nicht mit „und"/„oder"... verbunden sind, steht ein Komma.

Ich fing den Ball, er trug ihn anschließend nach Hause.

Bei Hauptsätzen darf trotz „und" mit einem Komma getrennt werden ( man muss aber nicht).

Ich ging nach Hause, und du warst schon da.

 

2. Regel

Zwischen Haupt- und Nebensatz steht ein Komma.

Ich fahre mit dem Rad, wenn schönes Wetter ist.

 

3. Regel

Zwischen Nebensatz und Nebensatz steht ein Komma, wenn sie nicht durch „und"/„oder"... verbunden sind.

Der Mann trinkt Wasser, weil es gesünder ist, obwohl ihm Wasser nicht gut schmeckt.
Der Mann trinkt Wasser, weil es gesünder ist und obwohl ihm Wasser nicht gut schmeckt.

 

4. Regel

Nebensätze können auch eingeschoben werden. Dann werden sie vorne und hinten durch Kommata abgetrennt.

Die Blumen fangen, obwohl es noch fast Winter ist, schon jetzt an zu blühen.

 

5. Regel

Nach der Neuregelung grenzt man Infinitivgruppen immer ab, wenn sie mit um, ohne, statt, anstatt, außer oder als eingeleitet sind:

Sie öffnet das Fenster, um zu lüften. Sie bot mir, ohne einen Augenblick zu zögern, ihre Hilfe an.

Außerdem muss ein Komma gesetzt werden, wenn die Infinitivgruppe von einem Substantiv, einem Wort mit Platzhalterfunktion oder einem Verweiswort abhängt:

Er wurde beim Versuch, den Tresor zu knacken, überrascht.
Es macht mir Spaß, dir zu helfen.
Sie hatte nicht damit gerechnet, den Job zu bekommen.

 

Nur bei einem bloßen Infinitiv können in diesen Fällen die Kommas weggelassen werden, wenn keine Missverständnisse entstehen:

Seine Lust(,) zu fliegen(,) hielt sich in Grenzen. Falls Missverständnisse möglich sind, sollte - wie früher - immer ein Komma gesetzt werden: Ich rate, ihm zu helfen (gegenüber: Ich rate ihm, zu helfen). In allen anderen Fällen kann man ein Komma setzen, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen.

Auch bei Partizip-, Adjektiv- und entsprechenden Wortgruppen kann man ein Komma setzen, um die Gliederung deutlich zu machen:

Er kam(,) vor Anstrengung heftig keuchend(,) die Treppe herauf. Ganz in Decken verpackt(,) saß sie auf der Terrasse.

 

6. Regel

Eine Apposition wird durch Kommas abgetrennt.

Der Bürgermeister, ein alter Freund von mir, hat mir zum Geburtstag gratuliert.
Mario Adorf, ein deutscher Schauspieler, hat in vielen guten Filmen mitgespielt.
Tom, mein Nachbar, und ich sind gute Freunde.

 

7. Regel

Bei Aufzählungen steht ein Komma!

Ein junges, hübsches, blondes Mädchen bewarb sich um den gut bezahlten Job.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar