v, f

Des Vaters Vase

Vier oder fünf fürchterlich verspielte Vögelchen flattern vergnügt im frohen Verlangen, eines das andere zu fangen, sich zu verfolgen vom Veilchen zum Flieder, über die Vase des Vaters in freudigem Fieber. Die dieser, vor vielen Jahren schon, auf dem flachen Felsvorsprung fest hat verankert, um zu verhindern, dass sie ergriffen vom furchtbaren Winde, herabfällt, und sich so, in Aufgabe ihrer wundervollen Form, in einem Scherbenhaufen am Fliesenboden finde.

Verfasst von Manfred Jany

Ihr Kommentar