Momo

Arbeitungsanregungen zu Momo

Fragen zum ersten Kapitel

  1. Wo lag das Amphitheater in Momos Stadt?
  2. Wer hielt sich in den Theater manchmal auf?
  3. Welche Kleidung besaß Momo?
  4. Wer hat Momo ihren Namen gegeben?
  5. Wie hoch schätzt Momo ihr eigenes Alter ein?
  6. Wie wurde Momos Zuhause von der Nachbarschaft zurecht gemacht?

Fragen zum zweiten Kapitel

  1. Was war das Wichtigste, das Momo nun besaß?
  2. Warum war Momo als Gesprächspartner so begehrt?
  3. Wer sind Nicola und Nino und wie werden sie beschrieben?
  4. Wem außer den Menschen hörte Momo noch alles zu?

 

Streitentwicklung und - schlichtung

Im 2. Kapitel ist von einem Streit zwischen Nicola und Nino die Rede. Stück für Stück erfährt man, wieso die beiden so zerstritten sind. Wie so oft fing er klein an und hat sich immer weiter aufgeschaukelt. Versuche mit einem Pfeildiagramm zu rekonstruiere, was am Anfang vorgefallen war und wodurch er immer schlimmer geworden ist. 

Beschreibe anschließend selbst einen von dir ausgedachten Streit, der ganz klein anfängt und dann stufenweise immer schlimmer wird. Mache dir zudem Gedanken, wie der Streit hätte gelöst werden können. 

 

Geschichte alla Gigi

Gigi ist u.a. ein Geschichtenerzähler und er hat große Freude daran gute Geschichten zu erzählen, auch wenn sich von seinen Lügen fast schon die Balken biegen. Aber am Ende scheinen seine Geschichten schlüssig zu sein.

Versuche selbst auch so eine Geschichte zu erfinden. Es muss nicht unbedingt etwas mit dem Amphitheater zu tun haben. Suche dir einen Gegenstand aus und erfinde über sein Zustandekommen eine unglaubliche Geschichte.

Meine sehr verehrten Damen und Herren,
Sie sehen hier ein _____________ aus der Zeit des allseits berühmten _____________ ......

 

Die graue Rechnung

Stelle selbst auch einmal eine "graue Rechnung" an. Folgendes Beispiel könnte man zunächst mit der Klasse zusammen rechnen:

Wie lange putzt man ununterbrochen in einem 80 jährigen Leben seine Zähne, wenn man pro Putzeinheit 2 min annimmt?

Am Tag 4 min.
Im Jahr 1460 min.
In 80 Jahren 116.800 min.

Das sind gerundet 1947 Stunden oder 81 Tage.

Versuche einmal deinen Fernsehkonsum oder die Zeit des Duschens oder .... auszurechnen.

 

Aufsatz: Von der Natur der grauen Herren

Schreibe diesen Aufsatz, in dem du dich von den unteren Fragen leiten lässt.

1. Einleitung:

  • Wie sehen die grauen Herren aus und was haben sie für Eigenschaften.

2. Hauptteil (Seite 152/153 im Buch):

  • Wovon leben die grauen Herren?
  • Kann ein Mensch die Zeit von einem anderen Menschen nehmen und sie für sich verleben? Warum geht das nicht? Versuche ein Beispiel zu finden, an dem deutlich  wird, dass dies nicht geht.
  • Warum können das aber die grauen Herren?

3. Schluss:

  • Gibt es die grauen Herren im übertragenen Sinn auch in unserer Zeit? Wo kannst du sie entdecken?

 

Aufsatz: Was zeichnet ein schlechtes Spielzeug aus?

Beantworten alle folgenden Fragen in einem fortlaufenden Text.

  1. Was fand Momo eines Tages für ein Spielzeug im Amphitheater?
  2. Beschreibe, wie Momo damit zu spielen versuchte. Was stellte sie dabei fest?
  3. Was konnte das Spielzeug und was konnte es nicht?
  4. Warum entstand bei Momo ein unbekanntes Gefühl? Um welches handelt es sich?
  5. Was kann man mit schlechtem Spielzeug nicht machen?
  6. Kennst du schlechtes Spielzeug? Beschreibe es und warum hältst du es für schlecht?

 

Womit verbringst du in deiner Freizeit gerne Zeit?

Was findest du daran so schön? Versuche es zu beschreiben. Wie würde sich diese Tätigkeit verändern, wenn du unter den Einfluss der grauen Herren kämest und möglichst viel Zeit dabei sparen solltest? Beschreibe, wie du alles schneller und besser ginge. Gäbe es auch eine Möglichkeit, dabei Geld zu verdienen oder etwas zu gewinnen? Fändest du diese Veränderungen schön?

 

Leseauftrag

Lest euch zu zweit abwechselnd das 20. Kapitel an einem stillen Ort der Schule laut vor. Anschließend kommt in die Klasse zurück und beantwortet schriftlich folgende Fragen:

  1. Welche Eigenschaften hatten die einzelnen Essensreste vom Frühstück, nachdem die Zeit aufgehört hatte?
  2. Wen mussten die Zeitdiebe auf ihrer Flucht am meisten fürchten? Beschreibe, was sich zutrug.
  3. Wie wird Beppo der Straßenkehrer beschrieben, als Momo ihn bewegungslos dort stehen sah?
  4. Als was war der Eingang zu den Kellern der Zeitdiebe getarnt?

 

Fehlersuche und Regelbewusstsein

Du findest in diesem Text 10 Fehler, die alle gegen Regeln verstoßen, die wir schon kennen. Unterstreiche sie und fertige eine Berichtigung dieser Fehler an, indem du sie richtig herausschreibst und in Klammern die Regel anfügst, die nicht beachtet wurde:

Der Wek, den die Schiltkröte sie führte, wurde immer sonderbarer und ferschlungener. Entlich waren sie lange genug gelaufen. Die Schildkröte fant entgültig den Weg durch den Strasenverkehr. Sie schien genau vorherzußehen, wo ein verfolger auftauchen würde. Durch ihre achtsamkeit begegneten sie keinem grauen Herrn.

 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar