Brennender Geldschein (VIDEO)

Für diesen Versuch benötigt man:

  • 50 ml Brennspiritus
  • 45 ml Wasser
  • 100 ml Messzylinder.
  • Tiegelzange.
  • flache Glasschale.
  • Feuerzeug    
  • 5 € Schein

 

Beschreibung:

Zu Beginn sei gesagt, dass es durchaus passieren kann, dass der Geldschein am Ende Feuer fängt und man mit etwas pusten nachhelfen muss. Nehmen Sie also keine allzu großen Scheine! Zwinkernd

Bei der oberen Videoaufnahme handelt es sich um den dritten Versuch, die ersten beiden Scheine trugen leichte Brandspuren davon. Zuletzt erhöhten wir den Wasseranteil von 40 auf 45 ml zu 50 ml Spiritus. Ansonsten ist der Versuch sehr eindrucksvoll und wird, wenn er ihnen misslingt, garantiert für regen Gesprächsstoff auch nach dem Unterricht sorgen.Cool

Zunächst gibt man nun 50 ml Brennspiritus und 45 ml Wasser in eine flache Glasschale. Man beachte, den Brennspiritus nach dem Abfüllen wieder fest zu verschließen. Der Versuch wird eindrucksvoller, wenn man den Raum abdunkeln kann. Nun nimmt man den fünf Euro Schein mit der Tiegelzange und "badet" ihn ausgiebig von allen Seiten in der Spiritus-Wasser-Mischung. Nachdem man die Glasschale zur Seite gestellt hat, kann man nun den durchtränkten Geldschein mit dem Feuerzeug entzünden. Der Spiritus verbrennt mit hellblauer Flamme und es bleibt ein leicht feuchter Geldschein zurück.

 

Erklärung:

Wie bei dem Versuch "Fließendes Feuer" lässt sich hier demonstrieren, dass der brennbare Alkohol viel leichter als Wasser verdunstet, das Wasser also auf der brennbaren Unterlage zurückbleibt und sie vor dem Verbrennen schützt.

 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar