Praktisches Kochen in der Ernährungslehre

Ein Beitrag von Claudia Obermann

Neben der Theorie haben wir auch praktisch gearbeitet und mit Hilfe von Eltern auch an 4 Tagen in der Schulküche in Gruppen für die Klasse gekocht, die Fachlehrer waren eingeladen. Mit viel Freude haben die Kinder diese Epoche erlebt.

Hier können Sie sich den Speiseplan der vier Tage ansehen

 

Ein Bericht von SchülerInnen der 7. Klasse

Die Ernährungslehre war sehr vielseitig, aber auch anstrengend. An Hand unserer Essenstagebücher haben wir diskutiert, was gut und was schlecht war - jeder hatte seine eigene Vorstellung. Aber als Frau Obermann uns alles erklärt hat, waren wir gespannt und verdutzt. Die Ernährungspyramide hat uns geholfen, die Nahrungsmittel für eine gesunde Ernährung besser zu erkennen. In den drei Wochen haben wir viel über die Nährstoffe und die Ernährung gehört und geschrieben. Durch die Referate von einigen aus der Klasse haben wir über einige Lebensmittel mehr erfahren. Interessant waren auch die Versuche mit Stärke und Zucker. In der Menschenkunde lernten wir den Weg der Nahrung durch unseren Körper kennen. Wir haben uns auch mit dem Blutkreislauf und der Atmung beschäftigt. In der letzten Woche haben wir in 4 kleinen Gruppen an 4 Tagen (Montag - Donnerstag) gekocht. Da hatten wir alle viel Spaß zusammen, beim Kochen und beim Essen. Das Essen hat immer sehr gut geschmeckt. Am Freitag machten wir zum Abschluss ein gemeinsames „gesundes" Frühstück. Wir haben Rezepte gesammelt und ein kleines Rezeptheft zusammengestellt.
Vielen Dank für die schönen Erfahrungen.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar