Himmelsrichtung an Bäumen erkennen

Selbst wenn du keine Sonne siehst, musst du nicht orientierungslos sein. Die Bäume helfen dir dabei, dich zu orientieren. Zwei Dinge kannst du an ihnen beobachten:

  • Suche dir einen freistehenden Baum und untersuche, ob er kerzengerade nach oben gewachsen ist oder ob er sich ein wenig zu einer Seite neigt. In der Regel wachsen freistehende Bäume eher nach Osten und das hängt mit dem Wind zusammen. In unseren Gegenden kommt der Wind nämlich zumeist aus Westen – darum neigen sich die Bäume gen Osten.
  • Den Norden hingegen kannst du daran erkennen, dass viele Bäume auf ihrer Nordseite leicht vermoost sind. Woher kommt das? Die Sonne scheint niemals aus nördlicher Richtung an den Baumstamm - der liegt also immer im Schatten. Moose lieben den Schatten. Auch hält sich die Feuchtigkeit dort länger, wenn es geregnet hat. Das mögen Moose ebenfalls.

Bestimme die Himmelsrichtung aber nicht nur an einem einzigen Baum, sondern an mehreren. Es kann im Einzelfall sein, dass Neigung und Moosbewuchs auch andere Gründe haben können.
 

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar