Schlange mit vier Köpfen

Freie Waldorfschule am Kräherwald Stuttgart

Diese Schlange mit vier Köpfen eignet sich wunderbar als Einstiegsübung zur Theaterarbeit. Sie erfordert hohe Beweglichkeit, Ausdauer, Reaktionsfähigkeit und Vorausschau.

 

Zunächst stehen alle Beteiligten innerlich gesammelt gleichmäßig verteilt im Raum wie die Bäume eines Waldes. Vier Schlangenköpfe sind zuvor bestimmt worden. Auf ein Zeichen setzen sich diese blitzschnell in Bewegung. Es sollen phantasievolle Wege gelaufen werden. Kollisionen müssen vermieden werden. Die Bäume sollen dabei unberührt bleiben. Bei hohem Tempo ist die Übung sehr schwer, weil selbst das Ende der Schlange ständig aufmerksam sein muss, welche Bewegung als nächstes kommt. Ansonsten wird die Schlange leicht geschleudert.

Die Schlangen enden, wenn alle Beteiligten eingesammelt wurden und sie sich zum Kreis formiert haben. Abstände werden sofort korrigiert und alle stehen still.

Auf dem Video ist eine 8. Klasse zu sehen.

Man kann die Übung variieren, z.B. nur einen Kopf nehmen (dann ist es zugleich eine Konditionsübung :), 2 Köpfe Jungen - Mädchen .....

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar