Eine Kugelbahn im Spitalhof!

Acht Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Schwäbisch Gmünd bauten im Rahmen eines sozialen Projektes gemeinsam mit ihrem Werklehrer Johann Render eine Holzkugelbahn für den Spitalhof.

Bislang hatten Kinder in dem Hof keine Spielmöglichkeit, dieses ändert sich nun mit der Kugelbahn. Die Kugelbahn aus Akazienholz sollte ein kleiner Nachbau der großen Kugelbahn der ehemaligen Landesgartenschau werden. Es wurden bekannte Gmünder Bauwerke integriert. Der Anfang der Bahn bildet der Himmelsstürmer mit Spiegelteilen statt Fenstern. Weiter geht es für die Kugel über die Holzbahn bis hin zum Fünfknopfturm. Am Ende klingelt eine der eingebauten Glocken.

Ein tolles Projekt, das einen sowohl pädagogischen als auch sozialen Wert darstellt.

Hier nun ein paar Bilder aus der Entstehungsphase

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar