Der differenzierte Blick

Das Schreiben der Zeugnisse ist ja insbesondere in der Waldorfschule alljährlich eine große Aufgabe. Ein Zeugnis sollte auf der einen Seite kein Roman werden, auf der anderen Seite ist ein differenzierter Blick auf das Kind von großem Wert. Die unteren Stichpunkte geben für drei Bereiche vielerlei Anregungen.
 

Lern- und Arbeitsverhalten

  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Motivation
  • Interesse
  • Anstrengungsbereitschaft
  • Neugierde
  • Selbständigkeit
  • Eigeninitiative
  • Konzentration
  • Aufmerksamkeitsspanne
  • Arbeitstempo
  • Merkfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Ablenkbarkeit
  • Umgang mit Anforderungen
  • Frustrationstoleranz
  • Umgang mit Fehlern
  • Angst vor Misserfolgen
  • Unruhe / Bewegungsdrang
  • Ordnungsverhalten
  • Fein- und Grobmotorik

Emotionale und soziale Kompetenzen

  • Stellung in der Klassengemeinschaft (Außenseiter, Clown, Mitläufer, Opfer, Anführer…)
  • Verhalten gegenüber anderen Kindern
  • Verhalten gegenüber Erwachsenen
  • Verhalten im Unterricht
  • Verhalten in weniger strukturierten Situationen
  • Kontaktfähigkeit
  • Selbststeuerung / impulsives Verhalten
  • Rückzug
  • Lenkbarkeit
  • Reizbarkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • Hilfsbereitschaft
  • Kompromissbereitschaft
  • Konfliktbewältigungsstrategien
  • Regelbewusstsein
  • Anpassung an veränderte Gruppensituationen
  • Wahrnehmungsfähigkeiten

Kommunikation und Sprache

  • Blickkontakt
  • Sprechfreude
  • Sprechbeteiligung
  • zuhören können
  • Gefühle versprachlichen
  • Informationen erfragen
  • Anweisungen verstehen und ausführen
  • Stimmlautstärke
  • Redetempo
  • zusammenhängendes, zeitlich und räumlich richtiges Erzählen
  • Wortschatz
  • deutliche Aussprache
  • Satzbildung
Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar