Einst fand ich ein Vöglein

 

Einst fand ich ein Vöglein,
gefall'n aus dem Nest. 
Ich trug es nach Hause
und pflegt es aufs best.

Bald glänzten die Federn
wie zarteste Seid'.
Die Flügel sich spreiten 
zum Fluge bereit.

Ich öffnet' das Fenster.
Zum Lichte sich schwang
das liebliche Vöglein 
mit frohem Gesang. 

Christian Breme

Kommentar
20.03.2018 | Julia Dömer | Erzieherin im eigenen Hauskindergarten
Du bist einfach unglaublich! Ich kann mir gut vorstellen, wie deine ganze Klasse singt und sich bewegt. Sooo schön. Ob wohl alle schon flöten können? Das ist sicher eine Herausforderung. Ich werde das Lied üben und mit meinen ganz Kleinen in Südkalifornien, USA singen. Danke für all deine Ideen. Schick mir deine Email Adresse und ich schicke dir einen Filmclip zurück von meinem Reigen..in the spirit of community beyond the big ocean ..with much love, Julia Dömer
20.03.2018 | Christina Singer | Klassenlehrerin
Hallo Julia, danke für dein Feedback! Ja, wir Flöten das Lied auch, es ist gar nicht so schwer und so können es fast alle fehlerfrei spielen! Ich freue mich auf dein Reigen-Video! Wenn du deine Mailadresse an den Waldorf-Ideen-Pool schickst, kann ich sie von dort bekommen und dir meine schicken. Liebe Grüße, Christina
Ihr Kommentar